Huffpost Germany

BMX im Live-Stream: Olympia-Halbfinale und Finale - so seht ihr die Rennen online

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • BMX-Rennen im Internet sehen - so geht's
  • Luis Brethauer und Nadja Pries starten im Halbfinale
  • Im Video: So seht ihr die Olympischen Spiele im Internet

BMX im Live-Stream: Die deutschen BMX-Fahrer Luis Brethauer und Nadja Pries starten am Freitag im Olympia-Halbfinale und vielleicht danach auch im Finale.

Brethauer qualifizierte sich im Viertelfinale im Deodoro X-Park von Rio de Janeiro souverän. In den drei Läufen kam er am am Donnerstag auf die Plätze zwei, zwei und drei - das war letztlich Gesamtrang zwei seiner Gruppe. Der Lette Maris Strombergs hingegen ist ausgeschieden. Der einstige Favorit hat beide bisher vergebenen Goldmedaillen im BMX gewonnen - im Viertelfinale in Rio hat ihn jedoch dasselbe Schicksal ereilt wie 2012 Brethauer.

Im Starterfeld der 16 Frauen war Nadja Pries aus Erlangen am Mittwoch in der Platzierungsrunde auf Rang 14 gekommen. Für die Olympia-Debütantin geht es am Freitag mit dem Halbfinale weiter.

BMX im Live-Stream sehen - so geht's

Die Entscheidungsläufe im BMX können Fans im Internet verfolgen: Die ARD zeigt die Rennen in einem Olympia-Livestream, zeitgleich dazu überträgt ZDF die BMX-Wettkämpfe im Rio-Online-Kanal 2. Reporter Florian Nass kommentiert das Halbfinale und die Medaillen-Fahrt der Männer und Frauen in beiden Live-Streams.

Das ZDF zeigt die BMX-Rennen zudem als Teil seiner Olympia-Konferenz im Fernsehen. Die TV-Übertragung könnt ihr aber auch online sehen - im ZDF-Livestream und über Anbieter wie TV Spielfilm live, einem Kooperationspartner der Huffington Post.

luis brethauer
Luis Brethauer im BMX-Viertelfinale der Olympischen Spiele 2016 in Rio

Dieser Mann hat einen Traum - und ihr könnt ihn wahr werden lassen
Alfred Hufnagl (45) trainierte für Rio 2016, als ein Lastwagen seinen Rennrollstuhl rammte. Sein Sportgerät ist seitdem wettkampfuntauglich, doch ein neues kann sich der Behindertensportler nicht leisten. Unterzeichner einer Change.org-Petition sahen einen Ausweg: Crowdfunding. Das Online-Magazin "SP4ORT.de" hat die Idee nun umgesetzt und sammelt Geld, um dem Bayern einen neuen Rennrollstuhl zu kaufen. Auf der Plattform Generosity könnt ihr das Vorhaben unterstützen.

(lk)