Huffpost Germany

Zehnkampf im Livestream: So seht ihr Kazmireks Medaillenkampf online

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Tag zwei im Leichtathletik-Zehnkampf der Männer
  • Kai Kazmirek momentan auf Platz 2
  • Im Video: Olympia im Livestream sehen - so geht's

Die ersten fünf Disziplinen haben die Zehnkämpfer bereits hinter sich gebracht. Nach 100 Meter, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung und 400 Meter liegt der deutsche Athlet Kai Kazmirek auf Platz zwei der Gesamtwertung.

Arthur Abele belegt bisher Rang 16. Der dritte im Bunde, Rico Freimuth, musste vor der Disziplin Hochsprung wegen Rückenschmerzen aufgeben.

Hier gibt's den zweiten Wettkampftag im Livestream

Die nächsten fünf Disziplinen zeigt die ARD am Donnerstag ab 14.30 Uhr live im Fernsehen in der Olympia-Konferenz.

Neben der Fernsehübertragung steht das ARD-Programm auch online im ARD-Livestream zur Verfügung und über den Anbieter TV Spielfilm live. Dieser ist ein Kooperationspartner der Huffington Post.

Läuferin stürzt während des Rennens – die Reaktion der Konkurrentin sagt viel über Olympia

Wem die Olympia-Konferenz nicht ausreicht, der kann auf einen der speziellen Livestreams von ARD und ZDF zurückgreifen. Beide Sender bieten für Olympia mehrere Livestream-Kanäle, die parallel einzelne Wettkämpfe in voller Länge zeigen. Die ARD zeigt den Zehnkampf in einem der Sportschau-Livestreams, das ZDF zeigt den Wettkampf auf Livestream 2.


Passend dazu: Olympia im Livestream sehen - so geht's

Der Zeitplan für die Disziplinen am Donnerstag

  • 14.30 Uhr: 110 Meter Hürden
  • 15.25 Uhr: Diskuswurf
  • 18.25 Uhr: Stabhochsprung
  • 23.35 Uhr: Speerwurf
  • 2.45 Uhr: 1500 Meter

kai kazmirek

Dieser Mann hat einen Traum - und ihr könnt ihn wahr werden lassen
Alfred Hufnagl (45) trainierte für Rio 2016, als ein Lastwagen seinen Rennrollstuhl rammte. Sein Sportgerät ist seitdem wettkampfuntauglich, doch ein neues kann sich der Behindertensportler nicht leisten. Unterzeichner einer Change.org-Petition sahen einen Ausweg: Crowdfunding. Das Online-Magazin "SP4ORT.de" hat die Idee nun umgesetzt und sammelt Geld, um dem Bayern einen neuen Rennrollstuhl zu kaufen. Auf der Plattform Generosity könnt ihr das Vorhaben unterstützen.

(cho)