Huffpost Germany

Gesundheitsexperte: Krankenkassen-Zusatzbeitrag könnte sich bis 2020 mehr als verdoppeln

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ARZT
Ein Arztbesuch | Getty
Drucken

Versicherte in den gesetzlichen Krankenkassen müssen mit höheren Zusatzbeiträgen rechnen: Einer Berechnung des Gesundheitsökonomen Jürgen Wasem von der Universität Duisburg-Essen zufolge könnte der Beitrag bis 2020 um mehr als das Doppelte steigen: Von heute 1,1 Prozent auf 2,4 Prozent.

Damit übertrifft Wasem deutlich die Erwartungen der Kassen, die bis 2019 einen Anstieg auf durchschnittlich 1,8 Prozent prognostiziert hatten. Der Zusatzbeitrag wird über den allgemeinen Beitragssatz von 14,6 Prozent hinaus erhoben, der zu gleichen Teilen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern gezahlt wird. Betroffen von der Erhöhung sind also die Versicherten.

Der Studie des Ökonomen zufolge zahlt ein Durchschnittsverdiener mit einem beitragspflichtigen Einkommen von 1960 Euro in diesem Jahr 21,76 Euro an Zusatzbeitrag pro Monat. Ein gestiegenes Durchschnittseinkommen von 2261 angenommen, läge der Zusatzbeitrag im Jahr 22020 dann bereits bei 54,74 Euro.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg


Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

In einem großangelegten Projekt hilft der Verein SyrienHilfe e.V. vor Ort Menschen in Not, die ihre Heimat nicht verlassen können oder wollen. Seit 2012 setzen sich Ärzte, Ingenieure, Archäologen, Lehrer und Künstler in dem Bürgerkriegsland dafür ein, dass die Bevölkerung in ihrem eigenen Land ein würdevolles Leben führen kann.

Der Verein betreut Waisenkinder, organisiert medizinische Versorgung für Behinderte und chronisch Kranke und finanziert Lebensmittel und Unterkünfte.

Unterstütze sie jetzt auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, der zentralen Plattform für Projekte in der Flüchtlingshilfe von betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.