Huffpost Germany

Stadt Manbidsch von Belagerung durch Islamischen Staat befreit

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die meisten Menschen, die vom Islamischen Staat (IS) aus der syrischen Stadt Manbidsch entführt wurden, sind wieder frei. Der IS hatte am Freitag rund 2.000 Menschen als Geiseln genommen und als menschliche Schutzschilde benutzt, als ein kurdisch geführtes Bündnis syrischer Kämpfer die strategisch wichtige Stadt zurückeroberten.

Die Terrororganisation kontrollierte die Stadt seit 2014. Ein Mann sagt aufgeregt: "Sie zerstörten unser Zuhause. Sie töteten uns, während wir noch am Leben waren." Im Video oben erfahrt ihr mehr über den erfolgreichen Befreiungsschlag.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Auch auf HuffPost:

Wahrer Grund für Syrien-Einsatz?: US-General erhebt schwere Vorwürfe gegen Putin