Huffpost Germany

Frank-Walter Steinmeier: "Wir brauchen eine Luftbrücke für Aleppo"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
STEINMEIER
Frank-Walter Steinmeier bei einer Pressekonferenz in den USA | ASSOCIATED PRESS
Drucken
  • Frank-Walter Steinmeier hat sich zur Lage in der syrischen Stadt Aleppo geäußert
  • Er fordert eine Luftbrücke, um die Zivilisten in der Stadt zu versorgen
  • Die humanitäre Lage in der umkämpften Stadt ist katastrophal

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat den mutmaßlichen Chlorgas-Einsatz in der umkämpften syrischen Großstadt Aleppo in scharfer Form kritisiert.

"Wir verurteilen den Einsatz international geächteter Waffen - seien es chemische Waffen oder Fassbomben - auf das Schärfste und fordern alle Konfliktparteien auf, ihr Möglichstes zu tun, um die syrische Zivilbevölkerung zu schützen", sagte Steinmeier der "Welt am Sonntag".

"Das, was zurzeit in Aleppo geschieht, ist eine neue Eskalationsstufe in den fünfeinhalb Jahren des syrischen Bürgerkriegs. Nun erreichen uns erneut Berichte über den Einsatz von Chlorgas gegen unschuldige Männer, Frauen und Kinder."

Luftbrücke als Notfallmaßnahme

Nach unbestätigten Berichten von Aktivisten in Aleppo warfen Armee-Hubschrauber am Mittwoch Behälter mit der ätzenden und potenziell tödlichen Chemikalie über der Stadt ab. Mindestens drei Menschen seien an den Folgen gestorben.

Passend zum Thema: Das Grauen von Aleppo - diese 8 Bilder zeigen, wieso wir nicht länger wegsehen dürfen

Die Syrien-Kontaktgruppe habe sich bereits darauf geeinigt, "dass bei der systematischen Verweigerung von humanitärer Hilfe eine Versorgung aus der Luft in Erwägung gezogen werden kann", sagte Steinmeier.

Hunderttausende Menschen über einen längeren Zeitraum aus der Luft zu versorgen: Eine ähnliche Aktion in dieser Größenordnung gab es wohl zuletzt bei der Berlin-Blockade zwischen 1948 und 1949 als die Alliierten die deutsche Hauptstadt mit Lebensmitteln und anderen lebenswichtigen Gütern mit Flugzeugen belieferten.

Steinmeier sagte der "WamS" weiter: "Bereits in der syrischen Stadt Deir ez-Zoor mussten die Menschen aufgrund der Lage am Boden über Luftbrücken versorgt werden. Wenn beide Teile Aleppos weiter nicht hinreichend humanitär versorgt werden können, sollten wir auch die Möglichkeit von Hilfe aus der Luft prüfen, vor allem bei medizinischen Gütern."

Steinmeier: Konflikt lässt sich nicht militärisch lösen

Am Montag werde er bei seinem Besuch in Russland darüber mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow sprechen.

Steinmeier sagt auch: "Jenseits der Lage in Aleppo ist klar: Wir brauchen eine Lösung für ganz Syrien. Die Waffen müssen schweigen, für die Menschen in Syrien und aber auch, damit wir eine bessere Ausgangssituation für eine neue Verhandlungsrunde in Genf schaffen."

Denn Fakt sei: "Nicht der Versuch, den Konflikt über Verhandlungen zu lösen, hat uns in diese tragische Lage gebracht, sondern die Illusion, der Konflikt sei militärisch zu lösen.“

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg


Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

In einem großangelegten Projekt hilft der Verein SyrienHilfe e.V. vor Ort Menschen in Not, die ihre Heimat nicht verlassen können oder wollen. Seit 2012 setzen sich Ärzte, Ingenieure, Archäologen, Lehrer und Künstler in dem Bürgerkriegsland dafür ein, dass die Bevölkerung in ihrem eigenen Land ein würdevolles Leben führen kann.

Der Verein betreut Waisenkinder, organisiert medizinische Versorgung für Behinderte und chronisch Kranke und finanziert Lebensmittel und Unterkünfte.

Unterstütze sie jetzt auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, der zentralen Plattform für Projekte in der Flüchtlingshilfe von betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.