Huffpost Germany

Amokläufer verletzt sieben Menschen in Schweizer Zug

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SCHWEIZ ZUG
Attacke mit Feuer und Messer: Schweizer verletzt sieben Menschen in Zug | dpa
Drucken

Im Schweizer Kanton St. Gallen hat ein Mann am Samstagnachmittag in einem Zug eine brennbare Flüssigkeit angezündet und sieben Menschen mit einem Messer verletzt. Das berichtet der Radiosender FM1.

In einem Zug der Südostbahn soll ein 27-jähriger Schweizer kurz vor dem Bahnhof Salez die Flüssigkeit ausgeschüttet haben, die in Brand geriet. Durch das Feuer und Messerstiche sollen sieben Menschen teils schwerst verletzt worden sein.

Auch ein Kind unter den Verletzten

Neben dem mutmaßlichen Täter kamen zwei Männer im Alter von 17 und 50 Jahren sowie drei Frauen im Alter von 17, 34 und 43 Jahren zu Schaden - und ein sechsjähriges Kind. Am Zug entstand ein Schaden von mehr als 100.000 Franken.

Über die Hintergründe der Tat gibt es derzeit keine Informationen.

(lk)