Huffpost Germany

Elfjähriger kitzelt seine kleine Schwester - und könnte ihr so das Leben gerettet haben

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein Junge hat seiner Schwester das Leben gerettet, weil er sie geneckt hat: Aaron East aus Chelmsford in Essex kitzelte am 26. Juni, einen Sonntag, seine siebenjährige Schwester Amy, als er einen Knoten an ihrem Hals berührte.

Der Elfjährige sagte: "Zuerst hatte ich schlimme Schuldgefühle, weil ich ja auch nicht wusste, was ich da gefunden hatte. Ich wusste erstmal nicht, was ich tun sollte. Aber dann war mir klar, dass ich es einem Erwachsenen sagen musste und darum bin ich dann zu Mama und Papa gerannt. Ich bin froh, dass ich das getan habe."

cancer

Besorgt über den komischen Knoten brachte Mutter Carly ihre Tochter sofort ins örtliche Krankenhaus. Die Ärzte dort überweisen sie ans Universitäts-Klinikum nach London.

Die 31-jährige Mutter sagte: "Ich konnte einfach spüren, dass irgendwas nicht stimmte. Es war für mich keine Option, bis Montagmorgen zu warten."

Mehrere Verwandte an Krebs erkrankt

Sie habe Angst gehabt, als sie in die Klink fuhren. Der Onkel der Kinder war erst vor Kurzem an Krebs gestorben. Und auch ihr Opa wurde wegen Krebs behandelt. "Aber ich musste stark bleiben für die Kinder."

Die Spezialisten diagnostizierten bei Amy ein sogenanntes Rhabdomyosarkom - eine seltene Krebsform, an der jährlich nur rund 60 Kinder in Großbritannien erkranken.

Der Kampf gegen den bösartigen Tumor hat begonnen

Rhabdomyosarcoma ist ein bösartiger Tumor, der in den Weichteilen auftritt. Er wird hauptsächlich bei Kindern unter zehn Jahren diagnostiziert und tritt häufig am Kopf, am Hals oder an der Harnblase auf.

Amy wurde der Auswuchs in einer Operation entfernt, aber die Behandlung ist noch nicht vorbei. Sie muss nun neun Runden Chemotherapie über sich ergehen lassen - danach bekommt sie eine Strahlentherapie in den USA, in die ihre Eltern große Hoffnungen setzen.

Dieser Text erschien ursprünglich in der Huffington Post UK und wurde von Bettina Pohl aus dem Englischen übersetzt.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(sk)