Huffpost Germany

Snoop Dogg: Teenager verwandeln sein Konzert in ein Saufgelage

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Hat derzeit nicht viel Glück mit seiner Tour: Snoop Dogg

Erneut ist es bei einem Konzert von Snoop Dogg (44, "California Roll") zu einem Vorfall gekommen, durch den mehrere Menschen in unterschiedliche Krankenhäuser in der Umgebung eingeliefert werden mussten. Bei seinem Auftritt im Jones Beach Theater in Wantagh, New York, mussten über 50 Menschen - viele davon noch minderjährig - wegen Volltrunkenheit und Alkoholvergiftungen vom Veranstaltungsort entfernt werden. Das berichtet unter anderem "Page Six".

Wodka aus Wasserflaschen

Bei Clipfish sehen Sie "Sweat" und weitere Musikvideos von Snoop Dogg

Elf der Betroffenen mussten ins Krankenhaus gebracht werden - darunter ein 18-Jähriger, der sich in seiner Volltrunkenheit bei einem Sturz die Nase gebrochen hatte. Laut Insidern hätten die Minderjährigen in den Toiletten und auf dem Parkplatz des Veranstaltungsortes Wodka aus Wasserflaschen getrunken. Anwesende Polizisten riefen später die Eltern der betrunkenen Teenager, die nicht behandelt werden mussten.

Laut "nbcnewyork.com" wurden sogar 13 Betrunkene eingeliefert. Eine der Betroffenen soll ein 15-jähriges Mädchen sein, das nicht mehr ansprechbar gewesen sei. Beim Celebrity-Portal "TMZ" ist die Rede davon, dass die Sicherheitskräfte auf und vor dem Konzert stark unterbesetzt gewesen sein sollen. Gerade einmal 14 Polizisten sollen für rund 14.000 Besucher zuständig gewesen sein, als diese schon Stunden vor Einlass mit der Party vor der Location begonnen hatten.

Dramatische Szenen

Die Nachricht kommt wenige Tage nachdem sich dramatische Szenen bei einem Snoop-Dogg- und Wiz-Khalifa-Konzert zugetragen hatten. Am vergangenen Freitag brach während des Auftritts eine Bühnenabsperrung ein. Dutzende Menschen fielen von einer erhöhten Rasenfläche rund drei Meter tief auf harten Betonboden. 42 Menschen sollen dabei verletzt worden sein. Das Konzert wurde sofort abgebrochen.