Huffpost Germany

Golf im Live-Stream: So seht ihr das Olympia-Turnier mit Kaymer und Cejka

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Golf im Olympia-Livestream sehen
  • Kaymer und Cejka starten am Donnerstag in die erste Runde
  • Im Video: So seht ihr die Olympischen Spiele online

Golf im Olympia-Livestream - das ist eine kleine Sensation: Erstmals seit 112 Jahren wird am Donnerstag bei den Olympischen Spielen wieder abgeschlagen. Die Resonanz auf das Turnier in Rio de Janeiro ist trotzdem gespalten.

Das können Fans bereits an der Teilnehmerliste zu erkennen. Nur 17 Spieler der Top 50 sind dabei, für Deutschland schlagen Martin Kaymer und Alex Cejka am Donnerstag auf.

Ein Kritikpunkt: Die Anlage wurde extra für das Olympia-Turnier angelegt. In der Nähe des Atlantiks direkt am Naturschutzgebiet Marapendi.

Olympia-Golf im Live-Stream

Die erste Runde im Golf-Turnier ist Teil der Olympia-Konferenzschaltung am Donnerstag ab 12.30 Uhr im ZDF. Die TV-Übertragung bietet der Sender auch auf seiner Homepage zum Online-Abruf an. Ebenso bieten Anbieter wie TV Spielfilm live, ein Kooperationspartner der Huffington Post, die Ausstrahlung im Live-Streaming an.

Wer die Golf-Partie am Donnerstag vollständig mitverfolgen will, sollte auf den Olympia-Livestream der ARD und auf den Online-Kanal 3 des ZDF zurückgreifen. Von 12.25 Uhr bis 18.14 Uhr kommentiert Matthias Cammann die erste Runde.

Golfplatz schwer einschätzbar

martin kaymer

Die Athleten tun sich schwer damit, den Kurs einzuschätzen. "So eine Art von Golfplatz habe ich auch noch nicht gespielt, weil es noch nicht richtig eingewachsen ist", sagt der zweimalige Major-Sieger Kaymer. "Es ist ein breiter Golfplatz. Das heißt, man muss vom Abschlag nicht perfekte Schläge machen. Wenn es Richtung Fahne geht, muss es schon genauer sein."

Auf eine Medaille hofft Kaymer zwar, sein Facebook-Profil ziert der Slogan "Going for Gold". Aber: "Die Chancen sind ganz schwer einzuschätzen." Auch Deutschlands zweiter Starter Cejka sieht eine Medaille für sich in Reichweite.

Projekt zur ökologischen Regeneration

Offiziell gehört der eigens für die Spiele errichtete Park zu einem Projekt zur ökologischen Regeneration. Auf dem weitläufigen Gelände im Umfeld des Golfplatzes sind mitunter Faultiere, Capybaras - bis zu 1,30 Meter lange Nagetiere - und Kaimane - eine Unterfamilie der Alligatoren - zu finden.

Früher war die Gegend ein öffentliches Naherholungs- und Naturschutzgebiet, nun sind mit Sicht auf den Golfplatz Luxus-Appartments hochgezogen worden. Einer der Klageführer gegen den Golfplatz, der Anwalt Jean Novaes sagt, einer der größten Immobilienmogule in Rio de Janeiro, Pascuale Mauro, habe hier unter dubiosen Umständen Bauland bekommen. Er hat hier rund 60 Millionen Reais (17 Millionen Euro) in das Gelände investiert.

Mehr Olympia bei der HuffPost