Huffpost Germany

Olympia: Warum sich Internetnutzer über dieses Foto des deutschen Hockey-Duos lustig machen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ach ja, es ist doch immer wieder schön zu sehen, wie einfach sich die Internetgemeinde amüsieren lässt. Dürfen wir vorstellen: Linus Butt und Florian Fuchs, deutsche Hockey-Nationalspieler und aktuell bei den Olympischen Spielen in Rio auf Medaillenjagd.

Die Nachnamen der beiden Athleten lassen die sozialen Medien im englischsprachigen Raum derzeit sprichwörtlich ausrasten. "Butt" heißt im Englischen nichts Geringeres als "Arsch".

Und jemand, der Butt mit Nachnamen heißt, hatte - so spekuliert die britische Website "Indy100" - möglicherweise nicht die allerschönste Kindheit. Der frühere britische Fußballnationalspieler Nicky Butt kann mit Sicherheit ein Lied davon singen.

Und baut man "Butt" und "Fuchs" zu einem einzigen Wort zusammen und spricht den zweiten Namen Englisch aus, ergibt diese Wortkreation eine, nun ja, sehr spezielle Bedeutung: BUTTFUCKS - Ha, ha, ha.

Und das Netz rastet aus!

Dieser Herr will dem Fotografen gar die Goldmedaille verleihen...

Dieser User hätte nichts gegen Gold für Deutschland - aber nur, wenn Witze reißen irgendwann olympisch wird...

Herrn Fuchs erinnert die ganze Aufregung an seine eigene Schulzeit...

Und sie gibt ganz offen zu, dass das Foto ihr wieder bewiesen hat, wie kindisch sie doch ist...

Auch auf HuffPost:

Das solltet ihr vor eurem nächsten Primark-Einkauf wissen

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa kümmert sich um die frühkindliche Förderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gründer zuvor als zutiefst vernachlässigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich für Chancengleichheit für blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenstöcke für Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderbücher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierfür Schulungen an. Auch die Aufklärung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien gehören zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(vr)