Huffpost Germany

Die ganze Wahrheit über die geheimen Flüchtlingsflüge am Kölner Flughafen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FLUCHT
Getty Images
Drucken

Wenn es Nacht wird über Deutschland, und der deutsche Michel mit der Zipfelmütze auf dem Kopf ins Bett steigt, geschehen ungeheuerliche Dinge.

Athleten aus dem Einflussbereich der BRD GmbH versagen bei den olympischen Spielen in Rio täglich im Dutzend, wenn es darum geht, dem ruhmreichen deutschen Sport zu der ihm gebührenden Weltgeltung zu verhelfen.

Rumänische Einbrecherbanden ziehen durch Spremberg, Eisenhüttenstadt und Finsterwalde, weil es dort so viel zu holen gibt.

Ach ja: Und die Bäckereien sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.

Es ist ja schon seit Jahren in „aufgeklärten“ Kreisen bekannt, dass der Deutsche in Europa (und sogar in der Welt!) zum Freiwild für alle geworden ist.

Danke, Merkel!

Der gierige Grieche plündert unserer Oma ihr klein Häuschen, der allmächtige Amerikaner will uns in den Dritten Weltkrieg treiben, und auch der illoyale Italiener will neuerdings Freibier auf Kosten von uns hart arbeitenden, ehrlichen, friedfertigen, naiven aber am Ende doch super gutmütigen Deutschen. Danke, Merkel!

Einfach jeder will uns Deutschen an den Kragen. Weswegen? Naja, wie schallte es schon einst von Opas Schallplatte? Die Sache mit dem verbotenen Nationalstolz, dem schlechten Gewissen wegen „zwölf Unglücksjahren“ und der „Blauäugigkeit“ der eigenen Mitbürger im Angesicht des eigenen Unglücks.

An Stammtischen von Bremerhaven bis Berlin-Lichtenberg ist man sich sicher: Wenn wir endlich nur mal wieder „stolz“ sein dürften, dann würde alles wieder gut. So wie früher. Sieht man ja bei Putin. Braucht man nicht weiter zu erklären. Wie früher eben!

Obacht! Sie kommen aus Antalya.

Was nun aber die Experten für die alternative Wahrheit vom „Kopp-Verlag“ herausgefunden haben, dürfte dem Michel künftig den Schlaf rauben. Ganz Deutschland wird gerade Opfer einer geheimnisvollen Mitternachtsverschwörung, angeführt von der eigenen Bundesregierung.

Messerscharf analysierten die unbestechlichen Rechercheure die Flugpläne von deutschen Flughäfen im August. Und kamen zu diesem Ergebnis:

„Der Silvester-Sex-Mob jagte Frauen; Migranten verwandelten Köln in eine rechtsfreie Zone. Damit verging auch dem gutmütigsten Deutschen das Feiern für Flüchtlinge. Nun kommen Merkels Fachkräfte heimlich. (...) Offenbar reisen sie mit dem Flugzeug an. Bei Nacht und Nebel landet Charterflug um Charterflug an deutschen Flughäfen.“

Die Abflugsorte der Maschinen: Antalya, Heraklion oder Thessaloniki. Ihr Ziel: unter anderem der Flughafen Köln-Bonn. Wer da mitten im August an Urlaubsverkehr denkt, der ist doch so blauäugig wie Claudia Roth, Margot Käßmann und die rot-grün versifften Mainstreammedien zusammen.

Der Klagegesang deutscher "Patrioten"

„Überhaupt, diese ganze Kommunisten-Kaste, alle wollen sie uns betrügen. Sie wollen uns klein halten“, stellt der Alexander Gauland-Fanclub erregt fest.

„Und deswegen schieben sie uns jetzt die Flüchtlinge um Mitternacht unter, und erzählen uns dann tagsüber, dass die Aufnahmelager leer seien. Sie wollen uns hinter die Fichte führen. Sie wollen den armen Michel wieder behumsen. Weil man es mit ihm ja machen kann“, vermutet der Zentralverband deutscher Aluhut-Träger.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png


„Wir Deutschen sind vor allem Opfer. Wir waren schon immer Opfer. Und wir werden auch immer Opfer sein“, schluchzt der „Trutzbund der Patrioten“.

Leiser Klagegesang steigt aus den Gasthäusern dieser Republik.

Michel mit Kopfschmerzen

Und wenn der Michel am nächsten Morgen aufwacht, und seine Zipfelmütze vom Kopf nimmt, wird er merken, wie sehr ihm der Schädel schmerzt. Dieses sich ewige In-die-Nacht-Weinen. Die Angst-Gewitter im Kopf. Die Gewalt gegen sich selbst.

Diese Unfähigkeit, anderen zu vertrauen. Und die Sehnsucht danach, geliebt zu werden.

Dieser Wunsch nach alter Größe. Und dann wieder das diffuse Schutzbedürfnis eines Fünfjährigen, zu dem alle immer so gemein sind.

Nein, gesund ist das nicht, was gerade in Deutschland passiert.

2015-07-21-1437464754-4621225-banner.jpg

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.