Huffpost Germany

Dwayne Johnson: "The Rock" rechnet mit "Fast 8"-Stars ab

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Dwayne Johnson alias Luke Hobbs muss im achten Teil des Franchise in den Knast

Dwayne "The Rock" Johnson (44, "Central Intelligence") gehört seit "Fast & Furious Five" zum Cast des Action-Franchise. Er spielt Luke Hobbs - erst Jäger der Crew um Vin Diesels Dominic Toretto, später Verbündeter. Die Dreharbeiten zum achten Teil "Fast 8" laufen noch auf Hochtouren, doch "The Rock" hat offenbar die Schnauze voll von seinen männlichen Co-Stars. Auf seinem Instagram-Account ließ er eine regelrechte Hasstirade los und bezeichnete sie als Feiglinge.

This is my final week of shooting #FastAndFurious8. There's no other franchise that gets my blood boiling more than this one. An incredible hard working crew. UNIVERSAL has been great partners as well. My female co-stars are always amazing and I love 'em. My male co-stars however are a different story. Some conduct themselves as stand up men and true professionals, while others don't. The ones that don't are too chicken shit to do anything about it anyway. Candy asses. When you watch this movie next April and it seems like I'm not acting in some of these scenes and my blood is legit boiling - you're right. Bottom line is it'll play great for the movie and fits this Hobbs character that's embedded in my DNA extremely well. The producer in me is happy about this part😉. Final week on FAST 8 and I'll finish strong. #IcemanCometh #F8 #ZeroToleranceForCandyAsses

Ein von therock (@therock) gepostetes Video am

Dwayne Johnson erklärt in seinem langen Post, dass seine letzte Drehwoche nun anstehe und kein anderer Franchise sein Blut so zum Kochen bringe wie "Fast & Furious". "Meine weiblichen Co-Stars sind immer wieder erstaunlich und ich liebe sie. Meine männlichen Co-Stars sind jedoch eine andere Geschichte", beginnt der Schauspieler mit seiner Kritik. "Einige verhalten sich wie Stehaufmännchen und echte Profis, während andere dies nicht tun", klagt der 44-jährige Profi-Wrestler an.

Mit welcher Oscar-Preisträgerin die männlichen Stars am Set von "Fast 8" geflirtet haben, erfahren Sie hier

"Feiglinge"

Und diejenigen, die dies nicht tun würden, seien auch noch zu feige irgendetwas dagegen zu unternehmen. "Feiglinge", schimpft Johnson. Es sei also durchaus möglich, dass einigen Zuschauern im April im Kino auffallen werde, dass er in manchen Szenen nicht schauspielere, sondern sein Blut tatsächlich koche. Unterm Strich passe dies aber zum Film und zu seiner Figur Hobbs. Als Produzent sei er dennoch glücklich über das Endprodukt. Der gesetzte Hashtag spricht aber Bände: #ZeroToleranceForCandyAsses, zu deutsch: Nulltoleranz für Feiglinge.

Wen Dwayne Johnson wohl mit seinem Diss meint? Er nannte absichtlich keine Namen. "Fast 8" wird im April 2017 weltweit in den Kinos anlaufen. Neben "The Rock" sind erneut Vin Diesel, Tyrese Gibson, Ludacris, Kurt Russell, Jason Statham, Michelle Rodriguez und Elsa Pataky dabei. Neu im Ensemble sind Scott Eastwood und Kristofer Hivju sowie die Oscar-Preisträgerinnen Charlize Theron und Helen Mirren.