Huffpost Germany

Diese crazy Sport-Events solltet ihr euch diesen Sommer ansehen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Pure Freude - eine Kissenschlacht in Frankfurt am Main

Das Sommer 2016 steht ganz im Zeichen des Sports. Nach der Fußball-Europameisterschaft finden gerade die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro statt. Viele packt jetzt der Ehrgeiz sich auch selbst sportlich zu betätigen - auch im Urlaub. Jeder Fünfte macht nach einer Umfrage von "lastminute.de" sogar einmal im Jahr einen Sporturlaub. Doch es müssen nicht immer Joggen, Fußball oder Fitness sein. Schließlich gibt es einige schöne und verrückte Alternativen. Wir stellen Ihnen vier vor.

Betten-Rennen

Warum Kirschkernweitspucken und weitere skurrile Sportarten niemals olympisch werden, sehen Sie auf Clipfisch

In der kleinen englischen Stadt Knaresborough findet jährlich am ersten Juni-Wochenende das "Knaresborough Bed Race" statt. Dabei handelt es sich um ein Betten-Rennen quer durch die Stadt. Pro Bett nehmen sechs Anschieber und ein Fahrer teil. Einige Voraussetzungen müssen die Teilnehmer allerdings erfüllen. Sie müssen ihr Bett selbst mitbringen, es mit vier Rädern versehen und zudem schwimmtauglich machen. Denn das drei Kilometer lange Rennen endet nach der Überquerung des Flusses Nidd. Neben dem schnellsten Sieger gibt es auch eine Kür der besten Kostümierungen.

Kuss-Weltmeisterschaft

Eine der schönsten und romantischsten Weltmeisterschaften überhaupt ist die Kuss-WM im italienischen Riccione, das "International Kiss Event". Hunderte Pärchen nehmen jedes Jahr daran teil und stellen sich den skurrilsten Herausforderungen rund ums Küssen. Beispiele: Die Pärchen müssen sich während eines Basketballspiels so oft wie möglich küssen oder während eines Tauchgangs so lange es geht die Lippen aufeinander pressen - und hierbei natürlich auch noch die Luft anhalten. Das Event findet meistens im Sommer statt.

Kissenschlacht

Wer hat als Kind keine Kissenschlachten geliebt? Aus dem kleinen spaßigen Scharmützel ist mittlerweile ein Riesen-Event geworden. Jedes Jahr am 2. April findet der internationale Tag der Kissenschlacht statt - der "Pillow Fight Day". In über 100 Städten auf der ganzen Welt hauen sich an diesem Tag Abertausende die Federn um die Ohren. Die größten Schlachten finden in Barcelona, New York und Tokio statt. Für die große Sause müssen die Teilnehmer natürlich ihre eigenen Kissen mitbringen.

Heuballen werfen

Die Schotten sind für ihre Highlandgames und das Baumstammwerfen weltweit bekannt. Auch im Baskenland gibt es ähnliche Traditionen, die sogenannten "Herri-kirolak" (Sport des Volkes). Auch hier werfen die Männer Baumstämme, heben schwere Steine vom Boden oder messen sich im Tauziehen. Mittlerweile gibt es jedoch noch eine weitere Disziplin, das Heuballen werfen. Hierbei müssen die Teilnehmer einen Sack voll Heu über eine Stange werfen, die höher ist als sie selbst. Ein Sack wiegt zwölf Kilo und die Stange wird so lange erhöht, bis nur noch ein Teilnehmer übrig bleibt. Ein Spiel für starke Männer. Die sportlichen Events finden nahezu bei jedem Dorffest im Baskenland statt.