Huffpost Germany

Studie zeigt: Menschen mit dieser Charaktereigenschaft haben ein lebhafteres Liebesleben

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SEX
Hilfsbereitschaft lohnt sich. | iStock
Drucken

Wer hätte das gedacht? Laut einer neuen Studie ist Nettigkeit das ultimative Aphrodisiakum. Je hilfsbereiter ein Mensch ist, desto mehr Sex hat er. Mit der Selbstlosigkeit steigt sogar die Anzahl der Sexualpartner.

"Das ist die erste Studie, die zeigt, dass Altruismus in westlichen Ländern direkt in realen Paarungserfolg übersetzt werden kann, dass selbstlose Menschen mehr Partner haben als Menschen, die weniger altruistisch sind", sagt Dr. Pat Barclay, einer der Autoren der britischen Studie, die im "British Journal of Psychology" erschien.

Hilfsbereitschaft lohnt sich

Die Teilnehmer der Studie wurden zu ihren altruistischen Tendenzen und ihrer sexuellen Vergangenheit befragt. Je selbstloser sich die Personen selbst einschätzten, desto attraktiver schienen sie auch für das andere Geschlecht zu sein.

Je höher ihr Altruismus-Wert lag, desto mehr Sexpartner, mehr unverbindlichen Sex, aber auch mehr Sex in festen Beziehungen konnten sie vorweisen.

In einem zweiten Experiment wurde außerdem untersucht, ob die Testpersonen wirklich so hilfsbereit waren, wie sie angaben. Und auch hier zeigte sich: Je bereiter die Teilnehmer waren, potentielle Geldgewinne zu spenden, desto aufregender war ihr Liebesleben.

Es ist nicht genug, nur selbstlos zu sein

Wer jetzt hofft, mit seiner Hilfsbereitschaft den heiligen Gral für heiße Nächte zu besitzen, wird leider enttäuscht. Die Partnerwahl hängt von wesentlich mehr Faktoren ab. Der neuen Nachbarin beim Umzug zu helfen, ist noch lange kein Garant für das nächste Schäferstündchen.

"Angesicht der Bedeutung, die wir auf Attraktivität, Vermögen und Intelligenz legen, würde es sich lohnen zu erforschen, wie Altruismus von Personen im Vergleich zu anderen Eigenschaften bewertet wird“, sagt Professor Steven Arnocky, Hauptautor der Studie.

Besonders Intelligenz wird immer wieder mit häufigem Sex in Verbindung gebracht. Besonders kluge Köpfe sollen mehr Sex haben. Eine Studie des Sex-Spielzeug-Herstellers Lovehoney an den britischen Eliteuniversitäten Cambridge und Oxford kam jedenfalls zu diesem Ergebnis.

Es schadet aber sicherlich auch nicht seinen Mitmenschen öfter helfend zur Hand zu gehen, um etwas Schwung ins eigene Schlafzimmer zu bringen.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Sie sah eine Frau zwischen den Beinen ihres Freundes – und reagierte so

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(glm)