Huffpost Germany

Judo-Star zeigt mit einem Bild, wie sehr ihn die Olympia-Niederlage getroffen hat

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Er hatte sich so viel erhofft. Die Olympischen Spiele in Rio sollten sein großer Auftritt werden. Doch der Brite Ashley McKenzie schied aus, am Samstag, nach einem Kampf mit dem Kasachen Yeldos Smetov.

Dabei sein ist alles, klar. Doch wenn vier Jahre harter Arbeit in einem Duell scheinbar wertlos werden, kann man darüber verzweifeln - zumindest für einen Moment.

Das tat jedenfalls McKenzie. "Ich glaube, ich muss nicht viel mehr darüber sagen, wie ich mich fühle", schrieb er unter einem Instagram-Foto. In der Tat - das Bild spricht für sich. McKenzie ist übrigens unten rechts zu erkennen.

This explain a lot of things!! I don't think I need to say much more about how I feel, thank you all for the support!

Ein von Ashley Mckenzie (@ashleyjudo) gepostetes Foto am

Auch auf HuffPost:

Gemeinsames Statement: ARD und ZDF reagieren entsetzt: Eurosport schnappt sich die Olympia-Rechte

g