Huffpost Germany

Frankreich: 13 Tote bei Brand auf Geburtstagsfeier

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ROUEN FIRE
Mindestens 13 Menschen starben bei Brand in einer Bar | MATTHIEU ALEXANDRE via Getty Images
Drucken
  • Drama in Nordfrankreich
  • Bei einer Geburtstagsfeier in einer Bar in Rouen ist ein Feuer ausgebrochen
  • Mindestens 13 Menschen kamen dabei ums Leben

Bei einem Brand in einer Bar im französischen Rouen sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Sechs weitere seien verletzt worden, teilte Innenminister Bernard Cazeneuve mit.

Die örtliche Zeitung "Paris-Normandie" meldete, der Brand habe sich in der Nacht zum Samstag im Keller der Bar Cuba Libre ereignet. Der Raum war demnach für eine Geburtstagsfeier angemietet worden. Als Kerzen auf einem Geburtstagskuchen angezündet worden seien, habe die Decke rasch Feuer gefangen.

Innenminister Cazeneuve sagte, mehr als 50 Feuerwehrleute hätten den Brand im Zentrum der Stadt bekämpft. Das Viertel wurde abgeriegelt, Bürgermeister Yvon Robert eilte zum Unglücksort.

Die genauere Brandursache ist bisher noch unklar. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Unfall aus. Die Opfer, deren Identität zunächst nicht feststand, seien zwischen 18 und 25 Jahre alt.

Die 110.000-Einwohner-Stadt im Nordwesten des Landes geriet erst Ende Juli in die weltweiten Schlagzeilen: Zwei Terroristen des selbsternannten Islamischen Staats stürmten eine Kirche und töteten einen 85-jährigen Priester.

Auch auf HuffPost:

Dieses Video zeigt, wie nah wir einer 100 Jahre alten Horrorvision gekommen sind

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa kümmert sich um die frühkindliche Förderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gründer zuvor als zutiefst vernachlässigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich für Chancengleichheit für blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenstöcke für Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderbücher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierfür Schulungen an. Auch die Aufklärung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien gehören zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(ben)