Huffpost Germany

Barack Obama plaudert aus dem Nähkästchen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Familie ist für Barack Obama das Allerwichtigste

"Es ist toll, nach Hause zu gehen und von meiner Frau geneckt zu werden, weil ich meine Schuhe in der Mitte des Wohnzimmers habe stehenlassen. Oder dass meine Töchter das, was ich beim Abendessen erzähle, für langweilig halten. Das hält mich am Boden."

US-Präsident Barack Obama (55) hat beim Treffen der "Mandela Washington Fellowship for Young African Leaders" verraten, was ihn davon abhält, abzuheben: und zwar die ganz alltäglichen Dinge aus seinem Familienleben mit Ehefrau Michelle Obama (52) und den beiden Töchtern Natasha (15) und Malia Ann (18). Wie der "Guardian" berichtet, sagte Obama, der heute seinen 55. Geburtstag feiert, auch, dass er fest daran glaube, ein hohes Alter zu erreichen. Wenn er eines Tages auf dem Sterbebett auf sein Leben zurückblicke, wolle er sich allerdings nicht an seine Reden oder irgendwelche Gesetzesentwürfe erinnern, sondern an seine Töchter denken.

Bei Clipfish sehen Sie, wie Amanda Bynes Barack Obama beleidigt