Huffpost Germany

The Rock: So trauert Dwayne Johnson um seinen kleinen Fan

Veröffentlicht: Aktualisiert:
TATER JOHNSON
Johnson schreibt rührende Worte, nachdem sein Fan Tater gestorben ist | Instagram/therock
Drucken

Schauspieler Dwayne Johnson hat ein Bild von sich und seinem Fan Tater veröffentlicht - und berührt damit seine Fans.

Denn der erst siebenjährige Junge war vor einiger Zeit an Krebs erkrankt. Als "The Rock" ihn dann besucht, geht für Tate sein größter Wunsch in Erfüllung.

Auch den US-Star hat dieses Treffen wohl zutiefst berührt. Nachdem Tater den Kampf gegen die Krankheit verloren hat, wollte sich Johnson an seine Fans wenden. Doch dem Schauspieler viel es dieses Mal schwer seine Gedanken in Worte zu fassen.

Johnson: "Es gibt Dinge, die man nicht kontrollieren kann"

"Saß an diesem Post einige Tage, weil ich nicht wusste, wie ich es ausdrücken soll", schreibt er am dann am Dienstag auf der Social-Plattform Instagram.

Denn: "Wir gehen durch das Leben und arbeiten hart, erfreuen uns an einigen Erfolgen, lernen aus unseren Fehlern, sorgen für und beschützen unsere Familien - als Mann gibt es Dinge, bei denen bin ich mir zu 100 Prozent sicher. Dies sind Dinge, die wir/ich kontrollieren können."

Und dann gäbe es Dinge - das schmerze ihn sehr -, da ginge das nicht. "Ich weiß nicht, warum dieser kleine siebenjährige Junge dazu auserkoren wurde, den Krebs zu bekämpfen", schreibt Johnson weiter.

Many of you know the story of strong lil' Tater who's wish it was to meet me. Been sitting on this post for a few days now, 'cause I wasn't sure how to express it.. but here goes. We go thru life and work hard, enjoy some successes, learn from our mistakes, provide for and protect our families - as a man there's some things I'm 100% certain of. Those are things I/we can control. Then there's some things, as much as it pains me, we just can't. I don't know why this lil' 7yr old boy was chosen to battle cancer. Fighting it hard core daily. Was it so his fight could inspire everyone around him? Was it ensure we would wake up everyday with a greater gratitude for life and hug our loved ones that much stronger? I believe everything happens for a reason - but sometimes it requires us to have faith to look deeper to know what they are. A few days ago Lil' Tater passed on, earned his angel wings and is no longer in pain. Our strength and love go out to Tater's mom, dad and sisters whom I had the privilege of spending time with on our set of Baywatch. As a dad, I'd do anything to put a smile on my girl's faces and Tater's mom and dad did everything they could to make this little boy smile. He sure did and it was beautiful. And we all smiled with him. We can't control what's around the corner, but we can ALWAYS control our effort and how we choose to LIVE and LOVE in this unpredictable, crazy and amazing thing we call life. Effort is our choice. #LiveLikeTater (after writing this post I'm counting my blessings and motivated to be productive today and run thru a wall like a maniac. Which would DEFINITELY make Tater laugh😂🙏🏾).

Ein von therock (@therock) gepostetes Foto am

"Tate hat sich seine Engelsflügel verdient"

"Sollte er (Tate) mit seinem Kampf jeden in seiner Umgebung inspirieren? Sollte er damit sicherstellen, dass wir jeden Tag mit einer größeren Dankbarkeit für das Leben aufwachen? Damit wir unsere Lieben noch stärker umarmen?", fragt der Schauspieler.

Er glaube daran, alle passiere mit einem Grund. Nur erkennt man dies nicht immer sofort.

Und das gilt wohl auch für den Grund von Johnsons Post: "Vor einigen Tagen ist Tater von uns gegangen, hat sich seine Engelsflügel verdient und hat keine Schmerzen mehr." Ein tröstender Gedanke, der innerhalb von 19 Stunden 693.000 Fans gefällt und bewegt.

Ob Dwayne Johnson auch in die Politik gehen wird, erfahren Sie in diesem Clipfish-Video

Auch auf HuffPost:

Sie ist "die hässlichste Frau der Welt" - das hat sie aus sich gemacht