Huffpost Germany

Nach "Ghostbusters": Auch diese Remakes kommen noch

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die neuen

Das Remake von "Ghostbusters" hat bereits vor seinem Kinostart in Deutschland am 4. August viel Staub aufgewirbelt. Hollywood liebt die Neuauflage von bereits vorhandenem Stoff. Das Original von 1984 hat nun einen weiblichen Cast zu bieten - aber das stößt nicht auf viel Gegenliebe bei Fans und Kritikern. Dennoch kann es die Traumfabrik nicht lassen und bringt auch folgende Streifen erneut auf die Leinwand:

"Splash - Eine Jungfrau am Haken"

Die "Ghostbusters" von 1984 können Sie sich hier auf DVD bestellen

Die Filmkomödie "Splash - Eine Jungfrau am Haken" von 1984 bekommt eine Generalüberholung. Im Original waren Daryl Hannah (55) und Tom Hanks (60) zu sehen. Im Remake werden die Rollen der Geschlechter vertauscht. Channing Tatum (36, "Magic Mike XXL") soll die Meerjungfrau spielen. Die Rolle von Tom Hanks soll Jillian Bell (32) übernehmen. Im Original wurde Hanks' Figur Allen Bauer als Junge von einer Meerjungfrau vor dem Ertrinken gerettet. 20 Jahre später kehrt Madison zurück. Es entwickelt sich eine Liebesgeschichte, an deren Ende sich Allen Bauer entscheiden muss, ob er mit ihr ins Meer geht.

"Die glorreichen Sieben"

56 Jahre nach Steve McQueen, Yul Brynner, Charles Bronson, Horst Buchholz, Robert Vaughn, Brad Dexter und James Coburn gibt es eine neue Generation von "Die glorreichen Sieben". Ab 22. September sind Denzel Washington, Ethan Hawke, Chris Pratt, Vincent D'Onofrio, Martin Sensmeier, Manuel Garcia-Rulfo und Byung-hun Lee als die sieben Outlaws, Kopfgeldjäger, Spieler und Revolverhelden zu sehen. Sie sollen die Stadt Rose Creek vor der tödlichen Kontrolle des Geschäftsmanns Bartholomew Bogue (Peter Sarsgaard) beschützen. "Die glorreichen Sieben" basiert auf dem Film "Die sieben Samurai" von Akira Kurosawa.

"Ben Hur"

Der Roman "Ben Hur" von 1880 wurde schon etliche Male verfilmt. Die Film-Adaption von 1959 mit Charlton Heston als Judah Ben Hur gewann elf Oscars, darunter "Bester Film", "Beste Regie" und "Bester Hauptdarsteller". Nun erhält der Streifen von Regisseur Timur Bekmambetov ("Wächter der Nacht") ein Remake und kommt am 1. September in die deutschen Kinos. In "Ben Hur" schlüpft dieses Mal Jack Huston in die Rolle des Helden Judah Ben Hur. Auch Morgan Freeman ist in dem Spektakel zu sehen.

"Jumanji"

"Jumanji" ist ein Filmklassiker aus dem Jahre 1995. Es war der Familienfilm der 90er Jahre - mit Publikumsliebling Robin Williams (1951-2014) in der Hauptrolle. 2017 soll das Remake mit Dwayne "The Rock" Johnson (44, "Central Intelligence") und Jack Black (46, "School of Rock") in den Hauptrollen ins Kino zurückkehren. In "Jumanji" wird ein altes Würfelspiel Realität. Jeder Spielzug beschwört Hindernisse in Form von Tieren oder Naturkatastrophen herauf. Der Spuk kann nur beendet werden, wenn das Spiel zu Ende gespielt wird...

"Dirty Dancing"

"Mein Baby gehört zu mir!" - diesen Satz dürften alle Tanzfilmfans aus "Dirty Dancing" kennen. Patrick Swayze (1952-2009) und Jennifer Grey (56) spielten den rebellischen Tanzlehrer Johnny und die junge Frances "Baby" Houseman, die sich in den Sommerferien in einem Urlaubsressort kennen und lieben lernen. Der Klassiker erhält nun ein Remake. Baby wird von Abigail Breslin (20, "Little Miss Sunshine") gespielt, Colt Prattes wird zu Johnny. Ob das gut geht? Außerdem sind Sarah Hyland ("Modern Family") und Ex-Pussycat-Dolls-Frontfrau Nicole Scherzinger mit dabei. Das Remake soll angeblich drei Stunden dauern...

Reboots

Nicht unbedingt Remakes, sondern eher Reboots erhalten zwei weitere erfolgreiche Franchises: "Tomb Raider" und "Die Mumie" werden auf die Kinoleinwände zurückkehren. Das Videospiel erhielt bereits 2013 eine Neuauflage. Im Kino wird dieses Mal Oscar-Gewinnerin Alicia Vikander ("The Danish Girl") als Archäologin Lara Croft zu sehen sein und nicht wie bisher Angelina Jolie. Der Abenteuerfilm "Die Mumie" spielt dagegen nun in der Gegenwart und nicht in den 20er Jahren wie seine Vorgänger. Tom Cruise und Russell Crowe werden in dem Streifen mitspielen.

Kein Zeichentrick mehr

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch neue Verfilmungen von Zeichentrickstreifen - allerdings mit echten Darstellern. So werden sowohl "Die Schöne und das Biest" als auch "Dumbo" als Spielfilme neu aufgelegt. Im März 2017 wird Emma Watson ("Harry Potter") als Belle zu sehen sein. Ihr Biest spielt Dan Stevens. Außerdem sind Ewan McGregor, Ian McKellen und Emma Thompson mit von der Partie. Regisseur Tim Burton wird "Dumbo" neu umsetzen - angeblich mit echten Tieren. Die Tierschutzorganisation PETA hat bereits Protest eingelegt. Und auch "Nussknacker und Mausekönig" erhält ein Update. Es sollen Morgan Freeman und Mackenzie Foy ("Interstellar") mitspielen.

"Baywatch"

Ein Remake vom Fernsehbildschirm auf die Kinoleinwand vollzieht die Kult-Serie "Baywatch". Der Strand der Rettungsschwimmer wird von einem Öl-Tycoon bedroht - was eine verheerende Umweltzerstörung auslösen könnte. Ab Mai 2017 retten Dwayne "The Rock" Johnson als Mitch Buchannon, Zac Efron ("Bad Neighbors 2") als Matt Brody und Alexandra Daddario ("San Andreas") als Summer Quinn wieder viele Leben. Auch David Hasselhoff und Pamela Anderson lassen sich Cameo-Auftritte nicht nehmen.