Huffpost Germany

Süßkartoffel-Toast: Die leckersten Rezepte für den neuen Trend-Snack

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ob süß oder herzhaft: Beim Belegen der Süßkartoffel-Scheiben sind der Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt

Ein neuer Food-Trend erobert Social Media und die Herzen aller "Clean Eating"-Anhänger im Sturm: Die Rede ist vom Süßkartoffel-Toast! Erfunden wurde er von einer Bloggerin namens Kelsey, die morgens Lust auf ein Avocado-Toast, aber kein Brot mehr zu Hause hatte. Also schnitt sie einfach dünne Scheiben von einer Süßkartoffel ab und röstete diese im Toaster. Das Ergebnis: ein köstlicher, glutenfreier Brot-Ersatz, den man nach Herzenslust belegen kann. Inspiration liefern diese leckeren und kalorienarmen Rezept-Ideen:

Süßkartoffel-Toast mit Lachs

Verrückt nach Süßkartoffeln? Dieses Buch liefert 50 leckere Rezepte

Die Süßkartoffeln in 0,5 bis 1 cm dicke Scheiben schneiden und für etwa zwei Minuten - je nach gewünschtem Bräunungsgrad - toasten. Schalotten währenddessen in einem kleinen Topf mit Olivenöl andünsten und Cocktail-Tomaten hinzugeben. Mit etwas Basilikum und natürlich Salz und Pfeffer verfeinern. Den Toast mit einem großen Salatblatt belegen, darauf die Cocktail-Tomaten und eine Scheibe Räucherlachs (alternativ auch Stremellachs) verteilen. Für die nötige Frische das Ganze mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Süßkartoffel-Toast mit Avocado-Kichererbsen-Aufstrich

Geben Sie eine reife Avocado, 200 Gramm Kichererbsen, den Saft einer halben Limette, drei Teelöffel Olivenöl sowie Salz, Pfeffer und nach Bedarf etwas Wasser in einen Mixer bis ein cremiger, leicht stückiger Aufstrich entsteht. Im Anschluss ein Ei für etwa fünf Minuten kochen oder nach Wunsch poschieren. Sobald die Süßkartoffel-Scheiben im Toaster knusprig getoastet wurden, mit ein paar Blättern Babyspinat belegen und das Avocado-Kichererbsen-Muß verteilen. Geben Sie dann das Ei darauf und toppen Sie das Ganze mit etwas zerbröseltem Feta-Käse und Kräutern Ihrer Wahl.

Süßkartoffel-Toast mit Erdnussbutter

Wenn einen die Lust auf Süßes packt, geht dieses Rezept besonders schnell. Süßkartoffelscheiben toasten und mit Erdnussbutter bestreichen. Alternativ kann man auch auf Mandelbutter oder Cashewmuß (gibt's im Reformhaus) zurückgreifen. Im Anschluss Bananenscheiben darauf verteilen und mit Zimt bestreuen - fertig ist der gesunde Snack.

Die Vorteile gegenüber Toast

Herkömmlicher Weizentoast ist nicht gerade nährstoffreich. Es hat zwar kaum Fett, aber auch keinerlei Vitamine und besteht zur Hälfte aus kurzkettigen Kohlenhydraten. Diese lassen den Blutzuckerspiegel rasch ansteigen und wieder abfallen. Die Folge: Die nächste Heißhungerattacke lässt nicht lang auf sich warten. Die Süßkartoffel hingegen ist eine wahre Power-Knolle! Sie ist reich an Vitamin B2, B6 und E sowie Biotin und Kalium. Außerdem hat sie nur halb so viele Kalorien wie Toastbrot und weist einen weitaus besseren Nährstoffgehalt auf.