Huffpost Germany

Sie kauften einen Sessel auf dem Flohmarkt - unter dem Polster steckte dieser Schatz

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SESSEL FLOMARKT
Symbolbild Flohmarkt | iStock
Drucken

Angela und Angus Milner-Brown hatten einen Sessel auf dem Flohmarkt entdeckt - nur fünf britische Pfund (knapp sechs Euro) wollte der Verkäufer für das Möbelstück haben. Die Milner-Browns griffen zu.

Sessel war in schlechtem Zustand

Doch der Sessel war in keinem guten Zustand. "Er sah aus, als hätte ein Hund darauf geschlafen, er war wirklich in einem schlechten Zustand", erklärte Angela dem britischen Magazin "Metro". Da die Eheleute den Stuhl zunächst nicht neu polstern wollten, verschwand der 5-Pfund-Sessel vorerst auf dem Dachboden.

Ein paar Jahre später nahm sich Angus des Möbelstücks an und begann, den Stuhl selbst zu renovieren. Dabei machte er eine erstaunliche Entdeckung. Eine Entdeckung, die er zunächst vor seiner Frau geheim hielt - nur, um sie zu ihrem Hochzeitstag und ihrem Geburtstag mit Diamant-Schmuckstücken zu überraschen.

Denn unter den Polstern des Sessels hatte Angus ein kleines Vermögen entdeckt. Schmuckstücke im Wert von mehreren Tausend Euro.

Der Sessel war ein Schatz

"Mein Mann ist ein alter Romantiker und hat deshalb erst ein Geheimnis daraus gemacht und mich mit den Schmuckstücken überrascht. Das war wirklich sehr romantisch", schwärmt Angela gegenüber "Metro".

Das Paar ließ Sessel und Schmuckstücke schätzen und erfuhr so, dass ihr Flohmarkt-Fundstück mehr als 5.000 Euro wert ist.

Da müssen wir doch direkt mal wieder bei uns auf dem Dachboden nachschauen ...

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Auch auf HuffPost:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Eine ebenso simple wie geniale Idee steckt hinter dem Projekt World Bicycle Relief. Diese nämlich lautet: "Fahrrad = Mobilität = Bildung". So einfach kann Hilfe tatsächlich sein.

World Bicycle Relief stellt Menschen in Entwicklungsländern Fahrräder zur Verfügung, damit sie ihr Leben aus eigener Kraft verändern können. Denn in ländlichen Regionen Afrikas bedeutet ein Fahrrad ein großes Maß an Lebensqualität: Es verkürzt die Transportwege und erleichtert seinem Besitzer den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung.

Mit über 200.000 Fahrrädern, die in Afrika montiert werden, und 1000 ausgebildeten Mechanikern hilft WorldBicycleRelief vor Ort dabei, Armut zu bekämpfen und fördert Bildung und die wirtschaftliche Entwicklung in Gegenden, die sonst von der Infrastruktur abgeschnitten wären.

Unterstütze sie jetzt bei dieser Arbeit und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(glm)