Huffpost Germany

"Fehlalarm": Polizei räumt zeitweilig Münchner Einkaufszentrum

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PASING
Die Pasing Arcaden (Archivfoto) | Getty
Drucken

Nach einem Warnanruf hat die Münchner Polizei das Einkaufszentrum Pasing Arcaden im Westen der Stadt vorsorglich geräumt. Auch der Pasinger Bahnhof sei zunächst gesperrt worden, sagte ein Polizeisprecher. Mittlerweile sind sowohl Bahnhof als auch Einkaufszentrum wieder freigegeben.

Auf Twitter sprach die Polizei von einem "Fehlalarm", nach dem ermittelt werde.

Bei dem Einsatz handele es sich um eine Vorsichtsmaßnahme, nachdem bei der Rettungsleitstelle am späten Nachmittag ein Hinweis im Zusammenhang mit einer möglichen Bombe eingegangen sei, sagte der Sprecher. Es sei bislang bei einem Hinweis geblieben. Die Beamten baten darum, Ruhe zu bewahren.

Der Meldung zufolge habe ein anonymer Anrufer gegen 17.30 Uhr gedroht, dass ein Täter einen Sprengsatz im Einkaufszentrum explodieren lassen könnte.

Auch auf HuffPost:

Über die Rolle dieses Mannes beim Münchener Attentat ist bislang viel zu wenig gesprochen worden