Huffpost Germany

18-Jährige erfand Vergewaltigung in der Kölner Silvesternacht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KOELN
Ein Polizist am Kölner Hauptbahnhof | DPA
Drucken
  • Eine junge Frau hat eine Vergewaltigung während der Kölner Silvesternacht frei erfunden
  • Sie gab zu, dass sie an Silvester gar nicht in Köln gewesen war

Eine 18-Jährige aus Norddeutschland hat eine Vergewaltigung während der Silvesternacht in Köln frei erfunden. Das berichtet die "Kölnische Rundschau".

Fast 500 Anzeigen wegen Sexualdelikten

Die junge Frau hatte dem Verein "Lobby für Mädchen" berichtet, sie sei in der Nacht auf der Domplatte vergewaltigt worden. Ein Polizist habe den Vergewaltiger schließlich von ihr gerissen. Nach der Tat sei sie schwanger geworden und habe eine Abtreibung vornehmen lassen. Nach Informationen der Zeitung soll sie zudem mehrfach Strafanzeige erstattet haben.

Als Ermittler sie jedoch in der vergangenen Woche besuchten, räumte sie ein, in der Silvesternacht gar nicht in Köln gewesen zu sein.

Dazu passend: Zahlreiche Vergewaltigungen durch Flüchtlinge in den vergangenen Monaten waren erfunden

Insgesamt wurden bis Mitte Februar 1182 Strafanzeigen wegen Vorfällen in der Kölner Innenstadt in der Silvesternacht aufgenommen. Um Sexualdelikte handelte es sich dabei in 497 Fällen. Darunter waren mindestens fünf Anzeigen wegen Vergewaltigung.

In NRW geht die Kontroverse weiter

Die erfundene Vergewaltigung ist auch von politischer Brisanz. In Nordrhein-Westfalen hatten die Vorfälle während der Silvesternacht zu einer regelrechten Regierungskrise gesorgt.

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte zuletzt die Landesregierung scharf kritisiert. Weder Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) noch Innenminister Ralf Jäger (SPD) hätten sich nach den Gewaltexzessen bei ihr gemeldet, sagte die parteilose Politikerin im Untersuchungsausschuss des NRW-Landtags.

Auch auf HuffPost:

Dieses Video zeigt, wie nah wir einer 100 Jahre alten Horrorvision gekommen sind

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(sk)