Huffpost Germany

"Hexenjagd mit ungewissem Ausgang": Wie Erdogan einen Journalisten mundtot machen will

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Nach dem fehlgeschlagenen Militärputsch in der Türkei drängt Präsident Recep Tayyip Erdogan auf Vergeltung. Zehntausende angebliche Regierungskritiker wurden bereits entlassen.

Nun nimmt der Staat die Medien ins Visier: 42 Journalisten droht wegen Beteiligung am Putsch die Festnahme.

Einer von ihnen ist Bülent Mumay. In einem Gastbeitrag für die "FAZ" berichtet der frühere Chef des Nachrichtenportals Hürriyet Online über die Lage der Journalisten im Land.

Und die ist alles andere als rosig: Mumay spricht von einer "Hexenjagd mit ungewissem Ausgang". Wie die verläuft seht ihr im Video oben.

Mehr zum Thema Militärputsch in der Türkei findet ihr hier.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png