Huffpost Germany

H&M und Kenzo: Bilder zeigen bunten Tigerprint

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Tigerprint in allen Farben: Amy Sall (l.) und Juliana Huxtable modeln für Kenzo x H&M

Die Modekette H&M hat die ersten Outfits aus ihrer Zusammenarbeit mit dem japanischen Mode-Label Kenzo vorgestellt. Und die haben vor allem eines gemein: bunte Tigerprints. Egal ob Leggings, Stiefeletten oder Rollkragenpullover - die auffälligen Streifen scheinen ein zentrales Element der Kooperation zu sein. Die Aufnahmen stammen von Fotograf Oliver Hadlee Pearch.

Neben den auffälligen Mustern und den knalligen Farben sollen vor allem die Models selbst im Vordergrund stehen, die auch die Botschafter der Mode-Kooperation sind. Denn sie sind laut H&M allesamt Künstler, junge Kreative und "Influencer" - die H&M mit ihrer Bekanntheit und ihren Social-Media-Followern sicherlich ein paar neue Kunden bescheren dürften. Auf den bisher veröffentlichten Fotos sind die Aktivistin Amy Sall, die Künstlerin Juliana Huxtable, Make-up-Artist Ismaya Ffrench und Musiker Oko Ebombo zu sehen.

2015 hat H&M bereits mit dem Label Balmain gemeinsame Sache gemacht - sehen Sie bei Clipfish, wie groß der Andrang auf die Läden war

Die Kollektion der Kenzo-Designer Carol Lim und Humberto Leon wird ab 3. November in gut 250 H&M-Filialen weltweit sowie im Online-Katalog erhältlich sein.