Huffpost Germany

Ein Detail in diesem Video schreckt Millionen Menschen auf - erkennt ihr es?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
JOYCE
Verschwörungen um den Youtube-Star | youtube
Drucken

Marina Joyce ist ein Star, ein Youtube-Star. Fans auf der ganzen Welt lieben die Videos der britischen Mode-Bloggerin. Doch wie die Website "Mashable" jetzt berichtet, geht unter den Fans der 19-Jährigen die Angst um.

Der Grund: Gerüchten zufolge soll die Bloggerin entführt worden sein. Und manche Panikmacher gehen sogar so weit, dass niemand geringeres als der selbsternannte Islamische Staat hinter dem angeblichen Verschwinden der jungen Frau stecken soll!

Aber der Reihe nach. Vor einigen Tagen lud Joyce ein Video hoch, in dem sie wie so oft, Kleider präsentierte. Doch sie wirkte fahrig und verwirrt, beinahe ängstlich. Manche Zuschauer haben sogar blaue Flecken auf ihrem Körper erkannt.

Das ominöse Video seht ihr hier:

Unter dem Hashtag #helpmarinajoyce rätselte die Twitter-Fangemeinde, was wohl mit der 19-jährigen passiert sei:

Bald kamen die ersten Entführungsgerüchte auf. Diese Userin erkannte gar einen verzweifelten Hilfeschrei der jungen Bloggerin:

Mysteriöses Fantreffen

Heute Nacht goss Joyce mit diesem Tweet selbst weiteres Öl in das Feuer der Gerüchte um ihr Wohlbefinden:

Um 6:30 Uhr sollten Anhänger die Bloggerin in London treffen können. Viele ihrer User vermuteten eine Falle. Haben Terroristen des IS die Frau zum Posten gezwungen, um möglichst viele Menschen zu einem möglichen Anschlagsort anzulocken?

In der Nacht veröffentlichte sie ein mittlerweile wieder gelöschtes Video auf Twitter. Die Message: “Kommt nicht hierher, es ist eine Falle. Sie verfolgen mich, ich verstecke mich gerade.”

"Mir geht es gut"

Mittlerweile hat sich Joyce erneut an ihre Fans gewendet. Mit diesem Tweet:

“Mir geht es WIRKLICH gut!”, schrieb sie und bedankte sich, dass sich so viele Menschen um sie gekümmert haben.

Doch die Verschwörungstheorien um ihre Person sind damit noch nicht beendet. Vermutungen wurden laut, dass die gute Nachricht der Bloggerin von ihren Entführern abgesetzt wurde. Es wird wohl weiter gerätselt, was mit der jungen Britin wirklich los ist.

Auch auf HuffPost:

Darum solltest du sofort aufhören, einen BH zu tragen

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Die Initiative Anderes Sehen e.V. etwa kümmert sich um die frühkindliche Förderung von blinden Kindern - ein Bereich, den die beiden Gründer zuvor als zutiefst vernachlässigt erfahren haben.

Nun setzen sie sich für Chancengleichheit für blinde Kinder ein. Anderes Sehen e.V. bietet Blindenstöcke für Kinder, die ihre ersten Schritte wagen, und entwickelt liebevoll gestaltete Tast-Bilderbücher.

Zudem hat die Initiative die Echoortungsmethode Klicksonar nach Deutschland geholt und bietet hierfür Schulungen an. Auch die Aufklärung von Betreuungspersonen und die Bereitstellung von Vorschulmaterialien gehören zum Angebot von Anderes Sehen e.V.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(jkl)