Huffpost Germany

Donald Trump: "Putin benutzte 'N-Wort' in Bezug auf Obama"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Donald Trump hatte einen bizarren Auftritt bei einer Pressekonferenz
  • Er unterstellt Putin, dieser habe das "N-Wort" in Bezug auf Obama benutzt
  • Gleichzeitig sagt er, dass Putin ihn selbst mögen werde

Donald Trump hatte während seiner politischen Laufbahn schon viele bizarre Auftritte. Aber während einer Pressekonferenz in Doral, Florida, übertraf er sich selbst.

Trump unterstellte Russlands Präsident Wladimir Putin, er habe in Bezug auf Barack Obama das "N-Wort" benutzt - und sagte nur drei Sätze später, dass er hoffe, dass Putin ihn selbst mögen werde.

Mit dem Begriff N-Wort ist in der Regel die rassistische Bezeichnung "Nigger" für Afroamerikaner gemeint. Trump sagte wörtlich:

"Ich war geschockt, ihn zu hören, wie er das N-Wort benutzte. Ihr wisst, was das N-Wort ist - er erwähnte es. Ihm mangelt es vollkommen an Respekt vor Obama. Zum ersten, weil er ihn nicht mag, und zum zweiten, weil er ihn nicht respektiert. Ich denke, er wird euren Präsidenten respektieren, wenn ich gewählt bin, und ich hoffe, dass er mich mögen wird."

Es gib keinen Hinweis, dass Putin Obama jemals einen "Nigger" genannt hat. Daher rätseln Journalisten, was der Republikaner gemeint haben könnte. Will er damit sagen, dass Putin ihn als Präsidenten mögen werde, weil er kein Farbiger ist? Oder, dass er selbst Politiker mag, die keine Farbigen mögen?

Andere meinen, dass er sich gar nicht auf das Wort Nigger bezog, sondern das Wort "nuklear". Putin könnte somit mit Atomwaffen gedroht haben.

In der Diplomatie ist es gefährlich, sich derart vage und gleichzeitig provozierend auszudrücken.

Auch auf HuffPost:

Diese kleine Entscheidung Putins könnte die weltweite Machtverteilung massiv verändern



(sk)