Huffpost Germany

Angriff in Klinik bei Bonn: Chirurg sollte nach "Allahu-Akbar"-Ruf enthauptet werden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SURGEON
Ein Chirurg wurde in seiner Klinik in Troisdorf bedroht. (Symbolfoto) | Hero Images via Getty Images
Drucken
  • In einer chirurgischen Praxis bei Bonn wurde ein Arzt vom Vater eines Patienten bedroht
  • Nach Aussagen des Chirurgen wollte der Vater ihn enthaupten
  • Die Frau des Chirurgen erlitt einen Herzinfarkt

Schreckliche Szenen sollen sich am Montag in einer Praxis in Troisdorf bei Bonn abgespielt haben: Attila Tan, Chirurg der Klinik, wurde vom Vater eines Patienten mit einem Messer bedroht.

Der 19-jährige Patient kam zuerst ohne den Vater in die Klinik, nur in Begleitung seiner Freundin. Tan erklärte ihm dann die Behandlung seines Wadenbeinbruchs und zeigte ihm Übungen, die er machen solle. "Aber er hörte mir gar nicht zu. Er strahlte Aggression aus, die verstärkte sich, als ich ihn behandelte“, sagte der Chirurg "Focus Online".

Berlin: 72-Jähriger erschießt Arzt in Uniklinik und begeht Selbstmord

Plötzlich sei der Patient aus der Praxis gestürmt – später kam er zurück. Im Schlepptau hatte er Vater und Bruder.

"Er schrie: Allahu Akbar"

Tan war gerade mit einer Operation beschäftigt, als seine Frau am Empfang nach Hilfe rief. Der Arzt sei nach vorne gestürmt - mitten in die Arme des bewaffneten Mannes. "Er schrie Allahu Akbar. Dann wollte er mich enthaupten“, sagte Tan dem Nachrichtenportal.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Die beiden Söhne hätten den Chirurgen festgehalten, der Vater habe ihn bedroht. Er schrie Tan an, er solle sich bei seinem 19-jährigen Sohn entschuldigen und seine Hand küssen.

Vater flüchtete, als Polizei kam

Währenddessen hatten zwei Kolleginnen bereits die Polizei alarmiert. Die Einsatzkräfte trafen ein, bevor Schlimmeres passieren konnte.

Der 19-Jährige und seine Freundin wurden in der Praxis festgenommen, der Vater und Bruder flüchteten. Die beiden stellten sich allerdings später in Begleitung ihres Anwalts der Polizei.

Bei der Frau des Chirurgen saß der Schock tief: Sie erlitt einen Herzinfarkt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.