Huffpost Germany

"Promi Big Brother": Désirée Nick ist neuer Sidekick (Star-News)

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PROMI BIG BROTHER
Désirée Nick ist der neue Sidekick bei "Promi Big Brother" | SAT.1/Arne Weychardt
Drucken
  • Regisseur Garry Marshall ist tot
  • Noch mehr Star-News im Live-Blog

Stars und Sternchen: Das sind Schauspieler, Musiker und auch Royals, die Menschen bewegen. Andere Promis begeistern auf ihre ganz eigene Art die Fans und sind deshalb längst berühmt.

Aktuelle Nachrichten aus ihrem schillernden Leben, ihre Erfolge und Niederlagen sammelt die Huffington Post für euch im neuen Star-Newsblog.

16.50 Uhr: Désirée Nick ist Sidekick bei "Promi Big Brother"

Am 2. September startet die neue Staffel von "Promi Big Brother", wie Sat.1 am Mittwoch bekannt gab. Jochen Schropp (37) wird wieder die tägliche Live-Show aus Köln moderieren. Ansonsten soll sich einiges ändern.

So hat der Moderator verraten, dass die Unterschiede zwischen Villa und Keller noch größer werden. Und auch sein Sidekick ist neu. Denn Désirée Nick (59) ersetzt die "Mother of Big Brother" Cindy aus Marzahn.

Ilka Bessin (44) hatte erst vor kurzem ihren Abschied von ihrer Kunstfigur bekannt gegeben. Nick zog dagegen 2015 selbst in den Container und sorgte mit ihrer Lästerzunge vor allem bei Mitbewohnerin Sarah Nowak (25) für jede Menge Tränen.

12.55 Uhr: "Großstadtrevier"-Star Arthur Brauss wird 80 Jahre alt

Seit mehr als 50 Jahren steht Schauspieler Arthur Brauss vor der Kamera, die Rolle des "Großstadtrevier"-Polizisten Richard Block gehört zu seinen bekanntesten. Am Sonntag (24. Juli) wird Brauss 80. Aus dem Fernsehen hat er sich inzwischen weitgehend zurückgezogen.

Brauss gehört zu den meistbeschäftigten Schauspielern in Deutschland - und zu jenen, deren Gesicht der Zuschauer zwar kennt, dessen Namen er aber nicht gleich parat hat. Denn auf den roten Teppichen des Landes macht er sich rar und aus den bunten Illustrierten hält er sich raus.

Der Münchner mit schwäbischen Wurzeln überzeugt lieber vor der Kamera oder auf der Bühne. In weit mehr als 100 Produktionen hat er mitgewirkt. Es gibt kaum eine Serie, in der nicht eine Episodenrolle übernommen hatte: "Der Alte", "Tatort", "Soko 5113", "Polizeiruf 110", "Balko", "Münchner Geschichten", "Rote Rosen" und und und. Bekannt geworden ist Brauss zwischen 1986 und 1991 in der ARD-Vorabendserie "Großstadtrevier".

12.20 Uhr: Steven Spielberg und Laura Dern jetzt im Vorstand der Oscar-Akademie

Oscar-Preisträger Steven Spielberg (69) und die Schauspielerin Laura Dern (49) sind unter den neuen Mitgliedern, die in den Vorstand der Oscar-Akademie gewählt wurden. Dies gab der Filmverband am Montag in Beverly Hills bekannt.

Die mehr als 6000 Mitglieder starke Organisation ist in 17 Sparten aufgeteilt, darunter Schauspieler, Regisseure und Produzenten. Jeder Bereich wird von drei "Governors" vertreten, die alle drei Jahre neu gewählt werden.

Die Vorsitzende der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, Cheryl Boone Isaacs, hatte im März bereits drei Neue in den Vorstand berufen, darunter den schwarzen Filmemacher Reginald Hudlin und die südkoreanische Regisseurin Jennifer Yuh Nelson.

Im Juni wurden dann 683 Filmschaffende als neue Mitglieder eingeladen, darunter deutlich mehr Frauen und Minderheiten als in vergangenen Jahren.

Mittwoch, 20. Juli, 11.47 Uhr: "Pretty Woman"-Regisseur Garry Marshall mit 81 Jahren gestorben

Hollywood trauert um Garry Marshall. Der 81-Jährige führte zum Beispiel bei "Pretty Woman" und "Happy New Year" Regie. Außerdem produzierte er die Fernsehserie "Happy Days" und spielte selbst in den Kino-Filmen "Ungeküsst" und "Plötzlich Prinzessin 2" mit.

Marshall hinterlässt seine Frau Barbara Sue sowie drei Kinder und sechs Enkelkinder. Nach Angaben seiner Sprecherin starb der Filmemacher am Dienstag an den Folgen einer Lungenentzündung. Marshall habe zuvor einen Schlaganfall erlitten und lag in Kalifornien im Krankenhaus, wie Sprecherin Michelle Bega mitteilte.

Auf Twitter meldeten sich bereits einige Promis zu Wort. So auch Schauspielerin Jessica Alba, die in dem Kinofilm "Valentinstag" unter Marshalls Regie wirkte:

"Es war eine Ehre, mit dem legendären #GarryMarshall zu arbeiten. Danke für deine komödiantische Genialität. #rip - ein echter Pionier."

Erst vor wenigen Monaten standen die Stars wieder Schlange, als Marshall die Besetzung für die Ensemble-Komödie «Mother's Day - Liebe ist kein Kinderspiel» zusammentrommelte. Neben Jennifer Aniston, Kate Hudson und Julia Roberts spielen auch Jennifer Garner, Jason Sudeikis, Timothy Olyphant und Hector Elizondo mit. Die Komödie soll Ende August in den deutschen Kinos anlaufen.

Auch auf HuffPost:

Hier ist der Beweis, dass RTL euch für dumm verkauft

Mit Material von dpa und Spot On

Ältere Star-News findet ihr an dieser Stelle

(lk)