Huffpost Germany

Indien setzt ein Zeichen gegen den Klimawandel - und pflanzt 50 Millionen Bäume an einem Tag

Veröffentlicht: Aktualisiert:
INDIA TREES
In Indien wurden an einem Tag 50 Millionen Bäume durch 800.000 Bürger gepflanzt. | Hindustan Times via Getty Images
Drucken

Der Klimawandel ist nicht aufzuhalten. Und er ist an viele Orten zu spüren. Die Winter werden milder, die Sommer heißer. Gletscher schmelzen und Landstriche werden überflutet.

Um sich dieser greifbaren Bedrohung entgegenzustellen, setzte Indien ein starkes Zeichen:

800.00 Bürger des Bundesstaates Uttar Pradesh pflanzten innerhalb von 24 Stunden insgesamt 50 Millionen Bäume. Vom Studenten bis hin zum Regierungsbeamten: Jeder wollte Teil dieses großartigen Projektes sein.

Bis 2030 sollen im zweitbevölkerungsreichsten Land der Erde knapp 100 Millionen Hektar bewaldet werden.

#India. Siembran casi 50 millones de árboles en tan sólo un día. Con la esperanza de marcar un récord mundial y, al mismo tiempo, dar muestras sobre la importancia de reforestar, más de 800.000 personas, entre estudiantes, amas de casa, funcionarios públicos, legisladores y voluntarios, intentaron plantar este lunes en el popular estado de Uttar Pradesh, en India, 50 millones de árboles en un día. Aunque no llegaron a la meta, lograron plantar 49.300.000, cifra muy superior al récord que desde 2013 ostenta Pakistán con 847.275 árboles sembrados en 24 horas. Lee más en nuestra edición. The Objective: actualidad internacional que te interesa. Link en bio. Foto: Rajesh Kumar Singh | AP Photo #TheObjective #photojournalism #fotoperiodismo #india #recordguinness #arbol #tree #reforestation #world # #rajeshkumarsingh #photography #fotografia #images #news #actualidad

Ein von The Objective (@theobjective_es) gepostetes Foto am


Bäume dienen als natürlicher CO2-Speicher, da sie Kohlenstoffdioxid aufnehmen. Sie filtern die Schadstoffe und sorgen dadurch für bessere Luft.

Besonders in Großstädten wird viel CO2 ausgestoßen. Deshalb zog beispielsweise die Regierung in Mexiko Stadt die Notbremse und ordnete einen autofreien Tag pro Woche an.

Und: Auch dort sollen Bäume für ein besseres Klima gepflanzt werden - insgesamt 18 Millionen.

So könnten Großstädte auf Dauer nicht nur viel grüner, sondern auch noch gesünder für die Bürger werden.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Artenschutz ist eines der größten Umweltziele weltweit. Einer der gefährdetsten Tiere ist der Ameisenbär in Costa Rica. Das Projekt Tropica Verde hilft dabei, den Bestand der kleinen Tiere in der Region zu sichern. Mit einer Spende könnt ihr die Familienzusammenführung unterstützen.

Noch immer werden Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne abgeschlachtet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere. Um die kümmert sich die Aktionsgemeinschaft Artenschutz, die ihr hier unterstützen könnt.

Das Projekt OroVerde - Die Tropenwaldstiftung hilft, eines der wertvollsten Regenwaldgebiete Guatemalas zu erhalten - indem Menschen aus aller Welt Bäume kaufen. Hier geht es weiter zum Projekt.


(glm)