Huffpost Germany

Warum Prinz Harry öffentlich einen HIV-Test machen lässt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Prinz Harry beim Blutabnehmen

Alles andere als privat: Prinz Harry (31) hat einen HIV-Test machen lassen und die ganze Welt durfte dabei zusehen. Denn das Königshaus hat ein Video und ein Foto von dem Moment, in dem dem fünften der britischen Thronfolge das Blut für die Untersuchung abgenommen wird, auf der Facebook-Seite des Palastes veröffentlicht.

Zu dem Test zugestimmt hat der zweitgeborene Sohn von Prinz Charles (67) und der verstorbenen Prinzessin Diana (1961-1997), weil er damit auf die Notwendigkeit dieser Untersuchungen aufmerksam machen möchte. Denn: "Die HIV-Raten im Vereinigten Königreich steigen trotz des medizinischen Fortschritts bei der Behandlung der Krankheit kontinuierlich an", wie der Palast anmerkt. Der Grund dafür sei, dass bis zu 17 Prozent der HIV-positiven Patienten gar nicht wüssten, dass sie das Virus in sich tragen.

Prinz Harry nimmt seinen Job für die Krone inzwischen sehr ernst - manchmal macht er aber auch Spaß, wie das Video bei Clipfish zeigt

Und das Ergebnis des royalen Tests? Prinz Harry ist negativ, also alles im grünen Bereich. So steht auch der Reise zur "World AIDS Conference" in der kommenden Woche in Durban, Südafrika nichts mehr im Wege.