Huffpost Germany

Victoria Beckham küsst ihre Tochter auf den Mund und löst eine Elterndebatte aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Mit einer solchen Reaktion hat Victoria Beckham vermutlich nicht gerechnet, als sie das Foto von ihrer Tochter und sich postete. Das Bild zeigt Mutter und Tochter küssend - und löste in der Netzgemeinde eine Elterndiskussion aus.

Harper, die Tochter des Spice Girls, feierte am Sonntag ihren Geburtstag. Die stolze Mutter postete auf ihrem Instagram-Account ein Foto und schrieb darunter: "Happy Birthday mein Kind. Wir lieben dich. Küsse von Mummy." Im Video oben seht ihr das viel diskutierte Bild.

Nutzer finden den Kuss abstoßend

Einige User fanden den Kuss zwischen Harper und der Designerin sehr abstoßend. Auch Experten sind der Meinung, dass Eltern und Kinder sich nicht auf den Mund küssen sollten. "Normalerweise küsst man seine Familienmitglieder nicht, außer es ist der Ehemann", sagte Liz Brewer, Expertin des sozialen Verhaltenskodex von BBC.

Mütter unterstützen Victoria Beckham

Viele Eltern konnten die Empörung über Victoria Beckhams Foto nicht verstehen und posteten Bilder von ihren Kindern und sich selbst. Eine Userin kommentierte: "Worte sind nicht genug, um die bedingungslose Liebe zwischen einer Mutter und einer Tochter auszudrücken."

David Beckham postete ebenfalls ein Foto von seiner Tochter und sich selbst auf Instagram.

"Alles Gute zum Geburtstag mein hübsches Mädchen. Seit fünf Jahren bringt Harper so viel Liebe in unsere Familie ... So ein besonderes Mädchen in all den verschiedenen Lebenslagen. Wir sind so glücklich, dass wir jeden Tag mit ihr genießen können ... Wir lieben dich. Happy Birthday. In Liebe, Daddy", kommentierte der stolze Vater unter dem Foto, in welchem Harper David auf die Backe küsste.

Victoria Beckhams Post wurde schon über 4.500 Mal kommentiert und löste eine Debatte darüber aus, wann man mit der elterlichen Liebe zu weit gehe.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder in Deutschland sind so arm, dass ihre Eltern sich nicht einmal eine warme Mahlzeit leisten können. Ihnen hilft das Deutsche Kinderhilfswerk mit Kinderhäusern. Hier können die Kinder in Ruhe essen, Hausaufgaben machen und sogar an Kochkursen teilnehmen. Das ist nur mit Spenden möglich.

Die Wirtschaftskrise in Griechenland trifft Kinder ganz besonders. Der Verein KRASS e.V.“ möchte den Kindern in Athen und wo immer möglich in Griechenland, eine Auszeit mit Spiel, Kunst und Spaß unter professioneller Begleitung ermöglichen.”Details findet ihr hier.

Ihr könnt auch einfach Zeit spenden: Als Vorlesepate von Kindern im Raum Stuttgart bei Leseohren e.V.

Oder ihr werdet gleich Pate für ein Kind und schenkt ihm ein Stück unbeschwerte Freizeit: Solche Paten vermittelt zum Beispiel das Projekt Biffy Berlin.

So schön sind Frauen während der Schwangerschaft

(pb)