Huffpost Germany

Drei Tote bei Schießerei in Gerichtsgebäude in Michigan

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MICHIGAN
In diesem Gerichtsgebäude in der US-Stadt Michigan starben drei Menschen bei einer Schießerei | AP
Drucken
  • In Michigan starben drei Menschen bei einer Schießerei in einem Gerichtsgebäude
  • Ein Häftling entriss einem Polizisten die Waffe und schoss um sich

Bei einer Schießerei in einem Gerichtsgebäude im US-Staat Michigan sind laut der Polizei zwei Justizbedienstete und der mutmaßliche Angreifer getötet worden. Sheriff Paul Bailey sagte dem Fernsehsender WSBT, bei dem Zwischenfall in St. Joseph seien am Montag außerdem ein Hilfssheriff und ein Zivilist verletzt worden.

Bei dem mutmaßlichen Schützen handele es sich um einen Häftling, der in dem Justizgebäude von einer Zelle in eine andere verlegt werden sollte, sagte Bailey.

Häftling entwand einem Polizisten die Waffe

Dabei sei es jedoch zu einer Auseinandersetzung gekommen, bei der der Mann einen der Beamten die Waffe entwunden habe. Der Häftlinge habe dann Schüsse abgefeuert. Beamte hätten ihn dann erschossen.

Der Vorfall ereignete sich im Gerichtsgebäude von Berrien County. Der Gouverneur von Michigan, Rick Snyder, teilte unmittelbar danach mit, die Polizei habe das Gebäude abgeriegelt.

Auch auf HuffPost:

Der Junge wurde missbraucht - was die Biker dann vor seinem Haus taten, ist Anarchie

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder aus sozial schwachen Familien haben niemanden, der sich um ihre alltäglichen Sorgen kümmert. Ein Blick auf die Hausaufgaben, Konflikte mit Freunden - oder Gesundheitsprobleme: In dem Münchner Projekt Lichtblick Hasenbergl unterstützen Pädagogen junge Menschen bei all diesen Fragen. Hier erfahrt ihr mehr zu der Initiative.

In Ruanda haben 400.000 Kinder keine Chance auf einen Platz in der Schule; besonders Waisen und Mädchen sind benachteiligt. Das Projekt "Schulen für Afrika" von Unicef ermöglicht tausenden Kindern den Zugang zu Bildung. Hier könnt ihr die Initiative unterstützen.

Ein zuverlässiges Transportmittel kann für Menschen in einem Entwicklungsland alles verändern. World Bicycle Relief stattet Menschen in ländlichen Regionen Afrikas mit Fahrrädern aus und schenkt ihnen damit ein großes Stück Lebensqualität. Hier geht es weiter zu diesem faszinierenden Projekt.

(ben)