Huffpost Germany

ZDF-Sportmoderatorin Jana Thiel mit 44 Jahren verstorben

Veröffentlicht: Aktualisiert:
JANA THIEL
ZDF-Sportmoderatorin Jana Thiel mit 44 Jahren verstorben | ullstein bild via Getty Images
Drucken
  • Jana Thiel ist im Alter von 44 Jahren an einer "kurzen, schweren" Krankheit gestorben
  • Sie werde mit "ihrem Lebensmut für immer ein Vorbild" sein, sagte der ZDF-Sportchef

Die ZDF-Sportmoderatorin Jana Thiel ist im Alter von 44 Jahren verstorben. Thiel war vor allem als Wintersport-Expertin im Einsatz. Zudem moderierte Thiel die 19.00-Uhr-"heute"-Nachrichtensendung.

ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz sagte: "Wir trauern um eine wunderbare Kollegin, die uns mit ihrem Lebensmut für immer ein Vorbild sein wird.“

Thiel sei in der Nacht auf Montag an einer kurzen, schweren Krankheit verstorben, teilte der Sender mit.

Die Moderatorin begann ihre Karriere im Jahre 1989 beim Radiosender Antenne Brandenburg. Im Jahre 2000 gelang ihr ihr erster großer Coup: Thiel war als Reporterin bei den Olympischen Sommerspielen in Sidney im Einsatz.

Danach folgten Einsätze bei der Fußball WM 2006, bei mehreren Paralympic-Turnieren sowie beim alpinen Ski-Weltcup.

Auch auf HuffPost:

In ihrem Werbespot zur Fußball-EM bricht die Bahn mit einem der letzten Tabus

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-09-1468043190-9784650-2016060214648668675342179HUFFPOST3.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder aus sozial schwachen Familien haben niemanden, der sich um ihre alltäglichen Sorgen kümmert. Ein Blick auf die Hausaufgaben, Konflikte mit Freunden - oder Gesundheitsprobleme: In dem Münchner Projekt Lichtblick Hasenbergl unterstützen Pädagogen junge Menschen bei all diesen Fragen. Hier erfahrt ihr mehr zu der Initiative.

In Ruanda haben 400.000 Kinder keine Chance auf einen Platz in der Schule; besonders Waisen und Mädchen sind benachteiligt. Das Projekt "Schulen für Afrika" von Unicef ermöglicht tausenden Kindern den Zugang zu Bildung. Hier könnt ihr die Initiative unterstützen.

Ein zuverlässiges Transportmittel kann für Menschen in einem Entwicklungsland alles verändern. World Bicycle Relief stattet Menschen in ländlichen Regionen Afrikas mit Fahrrädern aus und schenkt ihnen damit ein großes Stück Lebensqualität. Hier geht es weiter zu diesem faszinierenden Projekt.