Huffpost Germany

Kourtney Kardashian: So klappt das sexy Posieren am Strand

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ach ja, das Leben kann so einfach sein: Man nehme einen Sandhügel am Strand, trage einen sexy glitzernden Bikini und lege sich in Szene:

Ein Bein ausgestreckt, das andere darüber angewinkelt - mit der einen Hand den Kopf abstützen, mit der anderen neckisch auf den eigenen Hintern fassen.

Schon ist der perfekte Strandschnappschuss fertig, wie Reality-Star Kourtney Kardashian auf einem aktuellen Instagram-Foto zeigt

On a sand hill.

Ein von Kourtney Kardashian (@kourtneykardash) gepostetes Foto am

Die 37-Jährige weiß, sich in Szene zu setzen

Die große Schwester von Kim Kardashian räkelt sich in einem raffinierten, goldenen Bikini am Strand. Der Zweiteiler hat zwar keine Träger, doch ist das Höschen durch einen breiten Gürtel, der längs über den gesamten Oberkörper reicht, mit ihrem Hals verbunden.

Es sieht wie eine Kombination aus Halskette, Krawatte und Gürtel aus. Ein weiteres Highlight: Die weißen Seitenstreifen. Dazu eine große Sonnenbrille auf der Nase sowie der perfekt gebräunte Teint der Haut und das ideale Strand-Outfit ist komplett.

Mit welchem jungen Musik-Superstar Kourtney Kardashian eine Affäre haben soll, verrät euch dieses Clipfish-Video.

Auch auf HuffPost:

Ein Mann filmt die Frau am Strand. Als sie sich umdreht, verschlägt es uns die Sprache

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-09-1468043190-9784650-2016060214648668675342179HUFFPOST3.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Artenschutz ist eines der größten Umweltziele weltweit. Einer der gefährdetsten Tiere ist der Ameisenbär in Costa Rica. Das Projekt Tropica Verde hilft dabei, den Bestand der kleinen Tiere in der Region zu sichern. Mit einer Spende könnt ihr die Familienzusammenführung unterstützen.

Noch immer werden Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne abgeschlachtet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere. Um die kümmert sich die Aktionsgemeinschaft Artenschutz,