Huffpost Germany

Leichtathletik-EM im Live-Stream: So seht ihr Amsterdam 2016 online

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Leichtathletik-Europameisterschaft im Live-Stream sehen
  • Die Sportler treten bis 10. Juli in Amsterdam an
  • Im Video: So streamt ihr das ZDF

Die Europameisterschaften in Amsterdam sind für die deutschen Leichtathleten ein Härtetest für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro im August. 100 Sportler gehen von Donnerstag bis Sonntag an den Start - darunter eine Reihe von Medaillen-Kandidaten wie den zurzeit weltbesten Speerwerfer Thomas Röhler.

Am Freitagmittag starten die Sportler in den den dritten Wettkampftag - und zwar auch im Live-Stream: Das ZDF und Eurosport 1 berichten von 12 bis 14 Uhr von den Wettkämpfen und sind dann wieder ab 18 beziehungsweise 17.50 Uhr am Start.

Nachmittags überträgt nur der Pay-TV-Sender Eurosport 2 (mit Unterbrechung) aus Amsterdam.

Leichtathletik-EM im Live-Stream sehen

Die Wettkämpfe werden übrigens bis zum 10. Juli täglich im deutschen Fernsehen übertragen. ARD und ZDF wechseln sich mit der Übertragung ab. Das heißt, das Zweite ist am Mittwoch, Freitag und Sonntag am Start, Das Erste am Donnerstag und Samstag.

Und zwar auch im Live-Stream, die ihr hier findet:

Zudem berichtet auch Eurosport auf zwei Kanälen täglich aus Amsterdam: Der Free-TV-Sender Eurosport 1 bildet täglich ein Tandem mit seiner Pay-Schwester Eurosport 2. Beide Kanäle kann man über den Live-Stream von Eurosport.de schauen, jedoch nur als Online-Abonnent.

Die Free-TV-Sender könnt ihr auch über Streaming-Dienste wie Magine TV und TV Spielfilm live im Rahmen eines Abos online sehen. Beide Anbieter sind Kooperationspartner der Huffington Post und teilweise kostenpflichtig.

Passend dazu: So seht ihr das Damen-Finale im Internet kostenlos und legal

Das Wettkampfprogramm am Freitag

Qualifikationen und Vorläufe stehen auch am Freitag auf dem EM-Programm in Amsterdam. Zudem findet der Siebenkampf der Frauen am 10. Juli statt sowie verschiedene Halb- und Finals, so auch folgende:

  • 12.15 Uhr: 100-Meter-Hürdenlauf im Siebenkampf (Frauen)
  • 13.00 Uhr: Hochsprung im Siebenkampf (Frauen)
  • 18.05 Uhr: Kugelstoßen im Siebenkampf (Frauen)
  • 18.10 Uhr: Hammerwurf-Finale (Frauen) Finale
  • 18.35 Uhr: 800-Meter-Lauf – Halbfinale (Männer)
  • 18.50 Uhr: 200-Meter-Lauf – Halbfinale (Männer)
  • 19.10 Uhr: Stabhochsprung-Finale (Männer)
  • 19.15 Uhr: 100-Meter-Lauf – Halbfinale (Frauen)
  • 19.20 Uhr: Weitsprung-Finale (Frauen)
  • 19.40 Uhr: 400-Meter-Hürdenlauf – Finale (Männer)
  • 19.50 Uhr: 400-Meter-Lauf – Finale (Männer)
  • 20.00 Uhr: 200-Meter-Lauf im Siebenkampf (Frauen)
  • 20.15 Uhr: Diskuswurf-Finale (Frauen)
  • 20.25 Uhr: 400-Meter-Lauf – Finale (Frauen)
  • 22.35 Uhr: 200-Meter-Lauf – Finale (Männer)
  • 20.45 Uhr: 10000-Meter-Lauf – Finale (Männer)
  • 21.25 Uhr: 3000-Meter-Hindernislauf – Finale (Männer)
  • 21.45 Uhr: 100-Meter-Lauf – Finale (Frauen)

Das gesamte Programm findet ihr hier

EM-Zeitplan für Samstag

Der Siebenkampf der Frauen setzt sich am Samstag fort. Neben Qualifikationsrunden, stehen bereits viele finale Entscheidungen auf dem Zeitplan von Amsterdam:

  • 13.00 Uhr: Weitsprung im Siebenkampf (Frauen), Gruppe A/B
  • 14.20 Uhr: Speerwurf im Siebenkampf (Frauen), Gruppe A
  • 15.05 Uhr: Weitsprung (Behinderte)
  • 15.25 Uhr: Speerwurf im Siebenkampf, Gruppe B
  • 18.45 Uhr: Speerwurf-Finale (Frauen)
  • 19.15 Uhr: 110-Meter-Hürdenlauf - Halbfinale (Männer)
  • 19.20 Uhr: Stabhochsprung-Finale (Frauen)
  • 19.45 Uhr: Dreisprung-Finale (Männer)
  • 20.20 Uhr: 400-Meter-Hürdenlauf - Halbfinale (Frauen)
  • 20.35 Uhr: Diskuswurf-Finale (Männer)
  • 20.45 Uhr: 800-Meter-Lauf im Siebenkampf (Frauen)
  • 21.05 Uhr: 5000-Meter-Lauf – Finale (Frauen)
  • 21.30 Uhr: 110-Meter-Hürdenlauf – Finale (Männer)
  • 21.40 Uhr: 800-Meter-Lauf – Finale (Frauen)
  • 21.50 Uhr: 1500-Meter-Lauf – Finale (Männer)

Im TV und online:
Die Übertragung der EM beginnt im Pay-TV (Eurosport 2) um 12.45 Uhr, Eurosport 1 übernimmt um 15 Uhr. Die ARD zeigt die Leichtathleten von 13 Uhr bis 19.55 Uhr.

Leichtathletik-EM am Sonntag

Der letzte Tag der EM in Amsterdam beginnt mit den Halbmarathons und ist ein Tag voller Finals:

  • 9.30 Uhr: Start Halbmarathon (Frauen)
  • 9.50 Uhr: Start Halbmarathon (Männer)
  • 17.00 Uhr: Hochsprung-Finale (Männer)
  • 17.05 Uhr: 400-Meter-Hürdenlauf – Finale (Frauen)
  • 17.10 Uhr: Hammerwurf-Finale (Männer)
  • 17.15 Uhr: 3000-Meter-Hindernislauf – Finale (Frauen)
  • 17.25 Uhr: Dreisprung-Finale (Frauen)
  • 17.30 Uhr: Kugelstoßen-Finale (Männer)
  • 17.35 Uhr: 4x100-Meter-Staffel – Finale (Frauen)
  • 17.45 Uhr: 1500-Meter-Lauf – Finale (Frauen)
  • 17.55 Uhr: 4x100-Meter-Lauf – Finale (Männer)
  • 18.10 Uhr: 5000-Meter-Lauf – Finale (Männer)
  • 18.30 Uhr: 800-Meter-Lauf – Finale (Männer)
  • 18.40 Uhr: 4x400-Meter-Staffel – Finale (Frauen)
  • 18.50 Uhr: 4x400-Meter-Staffel – Finale (Männer)

Im TV und Internet:
Eurosport 1 ist von 9.15 Uhr bis 11 Uhr am Sonntag in Amsterdam am Start sowie von 17.45 Uhr bis 19 Uhr. Eurosport 2 berichtet ab 16.45 Uhr für eine Stunde von der EM. Das ZDF beginnt seine Berichterstattung als letztes: Von 17 Uhr bis 19 Uhr könnt ihr hier die Leichtathleten bejubeln.

Rekord-EM in Amsterdam

Die Organisatoren der 23. Europameisterschaften seit 1934 haben eine Rekordzahl von 1473 Athleten aus 50 Länder gemeldet. Hammerwerferin Betty Heidler gehört zu den ersten Deutschen, die ran müssen. Der Ex-Weltrekordlerin ist bei ihrer letzten EM einiges zuzutrauen: Sie muss am heutigen Vormittag in der ersten Qualifikation in den Ring.

Beste Aussichten auf Edelmetall haben die Kugelstoßer David Storl und Christina Schwanitz. Als Gold-Kandidat hat sich auch Speerwerfer Thomas Röhler empfohlen, der als einziger DLV-Athlet die Jahresweltbestenliste in einer Disziplin anführt.

Groß rauskommen könnte Christoph Harting. Der "kleine Bruder" von Robert Harting liegt in der Diskus-Weltrangliste mit 68,06 Metern an zweiter Stelle - hinter dem Polen Piotr Malachowski (68,15 Meter). Olympiasieger Robert Harting verzichtete auf die EM und will sich voll auf Olympia konzentrieren. 2014 in Zürich gewannen die DLV-Asse acht Medaillen, darunter vier aus Gold.

Mit dpa-Material

Auch auf HuffPost:

Wie ARD und ZDF ihr Publikum bei der EM für dumm verkaufen

(ca)

Passend dazu: