Huffpost Germany

Ein Mann stahl etwas aus seinem Laden - dann hängte der Besitzer diesen Zettel ins Schaufenster

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kunden eines Schnellsupermarktes im schottischen Saltcoats amüsierten sich in den vergangenen Tagen über einen kuriosen Zettel im Schaufenster.

Den hatte Gerry Houston, Ladenbesitzer des Pound Express Shop, aufgehängt.

Dahinter steckt eine geniale Botschaft, die Houston einem Dieb mit auf den Weg geben will, der in seinem Laden ein Kondom gestohlen hatte.

zettel
(Bild: Facebook)

Houston schrieb: "An den Dieb, der den Inhalt dieses Produktes gestohlen hat: Ich hoffe du hast es geschafft, deiner Partnerin einen schönen Abend zu bereiten. Trotzdem: Du wurdest auf Überwachungskamera aufgenommen. Wenn du also wiederkommst, wirst du der Polizei übergeben. Außerdem werde ich mit großer Freude allen mitteilen, was du gestohlen hast. Vielen Dank, Gerry.“

Daneben klebte er die Verpackung, aus der das Kondom offenbar gestohlen wurde.

Nicht nur in der Kleinstadt lachen die Menschen über die kreative Reaktion des Ladenbesitzers. Auch in den sozialen Medien macht der Zettel im Schaufenster die Runde.

Auch auf HuffPost:

Restaurantbesitzer gibt perfekte Antwort auf schlechte Kunden-Kritik


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder aus sozial schwachen Familien haben niemanden, der sich um ihre alltäglichen Sorgen kümmert. Ein Blick auf die Hausaufgaben, Konflikte mit Freunden - oder Gesundheitsprobleme: In dem Münchner Projekt Lichtblick Hasenbergl unterstützen Pädagogen junge Menschen bei all diesen Fragen. Hier erfahrt ihr mehr zu der Initiative.

In Ruanda haben 400.000 Kinder keine Chance auf einen Platz in der Schule; besonders Waisen und Mädchen sind benachteiligt. Das Projekt "Schulen für Afrika" von Unicef ermöglicht tausenden Kindern den Zugang zu Bildung. Hier könnt ihr die Initiative unterstützen.

Ein zuverlässiges Transportmittel kann für Menschen in einem Entwicklungsland alles verändern. World Bicycle Relief stattet Menschen in ländlichen Regionen Afrikas mit Fahrrädern aus und schenkt ihnen damit ein großes Stück Lebensqualität. Hier geht es weiter zu diesem faszinierenden Projekt.

(lk)