Huffpost Germany

Midnestens 83 Tote bei Anschlag in Bagdad

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BOMBE
Über 70 Tote bei Anschlag in Bagdad. | AP
Drucken

Bagdad kommt nicht zur Ruhe. In der irakischen Hauptstadt explodierte der Nachrichtenagentur AP zufolge heute eine Autobombe in der Nähe eines Restaurants. Auch andere Medien berichten davon, dass Dutzende Menschen gestorben sein sollen.

Mindestens 83 Menschen sollen getötet und mehr als 176 Menschen verletzt worden sein, meldet AP. Im Zentrum der irakischen Hauptstadt detonierte in dem belebten Geschäftsviertel Karada eine Autobombe und riss 78 Menschen in den Tod, 160 wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich zu der Tat.

Bei einem zweiten Anschlag im Osten der Stadt kamen fünf weitere Menschen ums Leben, 16 wurden verletzt. Die Angriffe trafen den Irak kurz vor dem Ende des heiligen Fastenmonats Ramadan, wenn die Straßen der Hauptstadt nach Sonnenuntergang von jungen Menschen und Familien gesäumt werden. Die Extremistenorganisation "Islamischer Staat" (IS) bbekannte sich zu dem Anschlag. Ziel des Terrorakts sollen Schiiten gewesen sein.

Im Norden des Irak beherrscht der IS noch immer weite Teile des Landes, musste zuletzt jedoch Gebietsverluste verkraften. Die Extremisten kontrollieren nach wie vor Mossul, die zweitgrößte Stadt des Iraks.