Huffpost Germany

Johnny Depp hat sich sein Amber Heard-Tattoo umstechen lassen - und zeigt klar, was er von ihr hält

Veröffentlicht: Aktualisiert:
JOHNNY DEPP
Johnny Depp of the band Hollywood Vampires attends a charitable event with Starkey Hearing Foundation in Lisbon, Portugal May 27, 2016. REUTERS/Rafael Marchante | Rafael Marchante / Reuters
Drucken

Lange hat sich Johnny Depp über Amber Heards Scheidungskrieg gegen ihn bedeckt gehalten, doch jetzt hat er eine klare Botschaft an seine Noch-Ehefrau gesendet.

Auf seinem rechten Fingerknöcheln hatte er sich nämlich einst das Wort "Slim" tätowieren lassen - den Spitznamen Heards. Jetzt soll er sich laut dem US-amerikanischen Promimagazin "TMZ" das Tattoo umstechen lassen haben: und zwar in "Scum" - auf Deutsch: "Abschaum".

Mit dieser kleinen, aber entscheidenden Veränderung macht der einstige "Sexiest Man Alive" klar, was er von der US-amerikanischen Schauspielerin hält. Im Mai hat Heard die Scheidung eingereicht, weil der Hollywoodstar sie mehrmals misshandelt haben soll - so ihre Vorwürfe. Mit Fotos von Prellungen und blauen Flecken will sie die Übergriffe beweisen können.

Depp ließ ein weiteres Tattoo, das Heard in Dessous zeigt, abdecken

Wenige Tage bevor Heard die Scheidung einreichte, soll Depp ihr mit einem iPhone ins Gesicht geschlagen haben. Sie behauptet, von dem Zwischenfall ein Video zu besitzen. Ein Gericht in Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien hat entschieden, dass sich Depp seiner Frau temporär nicht näher als 100 Metern nähren darf.

Und für Depp ist nun definitiv Schluss: Auch ein Tattoo, das Heard in Dessous auf seinem Arm zeigt, hat der Schauspieler abdecken lassen. Der "Fluch der Karibik"-Star ist bekannt dafür, sich Tattoos als Liebesbeweise stechen zu lassen. So zierte einst "WinonaForever" (auf Deutsch: "Winona für immer") seinen Körper, ein Zeichen der Liebe für seine damalige Freundin, Schauspielerin Winona Ryder. Nach der Trennung ließ er das Tattoo in "WinoForever" (auf Deutsch: "Säufer für immer") umändern.

Depp hat sich bis jetzt noch nicht öffentlich zu Heards Misshandlungs-Vorwürfen geäußert, doch diese Aktion macht deutlich, was er von seiner Noch-Ehefrau hält.


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Artenschutz ist eines der größten Umweltziele weltweit. Einer der gefährdetsten Tiere ist der Ameisenbär in Costa Rica. Das Projekt Tropica Verde hilft dabei, den Bestand der kleinen Tiere in der Region zu sichern. Mit einer Spende könnt ihr die Familienzusammenführung unterstützen.

Noch immer werden Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne abgeschlachtet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere. Um die kümmert sich die Aktionsgemeinschaft Artenschutz, die ihr hier unterstützen könnt.

Das Projekt OroVerde - Die Tropenwaldstiftung hilft, eines der wertvollsten Regenwaldgebiete Guatemalas zu erhalten - indem Menschen aus aller Welt Bäume kaufen. Hier geht es weiter zum Projekt.

Sie sah eine Frau zwischen den Beinen ihres Freundes – und reagierte so