Huffpost Germany

EM-Viertelfinale: Isländer stecken Franzosen mit ihrem "Huh" an - Fans feiern vor Anpfiff zusammen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ISLAND
Isländische Fans beim Viertelfinale gegen Frankreich | dpa
Drucken

Die inzwischen berühmte "Huh"-Choreographie der isländischen Fans hat auch die Anhänger von Gastgeber Frankreich angesteckt.

Vor dem Viertelfinal-Duell der Fußball-EM am Sonntagabend im Stade de France von Saint-Denis klatschten und schrien zunächst alle Zuschauer gemeinsam.

Danach vollführten die Isländer alleine ihr Ritual, mit dem sie normalerweise ihr Team nach den Partien feiern. Zum Abschluss klatschten nochmals alle Zuschauer ihre Hände über dem Kopf zusammen und brüllten "Huh".

Erfunden hat das "Huh" ein isländischer Fanverein

Dieses Siegesritual hatte sich der isländische Fanverband "Tolfan" (die Zwölf - für den zwölften Mann) ausgedacht, kurz nachdem Lars Lagerbäck die Nationalelf als Trainer übernommen hatte.

Auch in den sozialen Netzwerken "huht" es stark.

"Trendet #huh schon?", schrieb eine Twitter-Nutzerin zu Beginn des Spiels.

Und die "Berliner Morgenpost" hat einen Generator erstellt, bei dem Internetnutzer mit einem Klick ihr "Huh" für den Underdog Island abgeben können.

Mit Material von dpa

Mehr EM: Die Fußballspiele der Euro 2016 im Live-Stream schauen

Auch auf HuffPost:

Fans von Schweden und Irland zeigen, worum es bei der EM wirklich geht