Huffpost Germany

EM-Viertelfinale gegen Italien: Das geschah während des Spiels im "Tagesthemen"-Studio

Veröffentlicht: Aktualisiert:
TAGESTHEMEN
"Ich zieh mal meine Schuhe aus": Diese Szene spielte sich während des Italien-Spiels im ARD-Studio ab | Twitter
Drucken

Nachrichtensprecher sind für ihre Fähigkeit bekannt, keine Miene zu verziehen - egal, wie bestürzt, aufgeregt oder beglückt sie gerade sind.

Caren Miosga und Jan Hofer dürften wie viele andere Deutsche in der Halbzeitpause des EM-Viertelfinales gegen Italien vor allem eins gewesen sein: gespannt und auch ein bisschen angespannt.

Im Gegensatz zu allen anderen Fußball-Fans aber mussten sie die "Tagesthemen" vortragen. Ernste Themen waren das am heutigen Samstag: die Geiselnahme in Bangladesch mit 29 Toten und eine Anti-Brexit-Demo in London mit 40.000 Teilnehmern.

"Das muss jetzt ganz schnell gehen"

Direkt nach der Sendung aber, als wieder zurückgeschaltet wurde zur zweiten Halbzeit nach Bordeaux, kam Leben in das Studio. Und zwar wie!

Ein Video, das die ARD auf Twitter veröffentlichte, zeigt Miosga und Hofer dabei, wie sie in Windeseile zwei Liegestühle vor den großen Bildschirm des Studios schieben. "Vielleicht zieh ich einfach mal die Schuhe aus", sagt Miosga. "Das muss jetzt ganz schnell gehen."

Nachrichtensprecher sind eben auch nur Menschen

Und ihr Kollege hetzt im Laufschritt in Richtung Pult, wo zwei Flaschen bereit stehen. "Ein Bierchen, ein Bierchen", trällert er. "Wie sich das gehört."

Sichtlich euphorisiert lassen sich die beiden in ihre Liegestühle fallen und stoßen ihre Bierflaschen aneinander.

Nachrichtensprecher sind eben auch nur Menschen. Auch wenn man sich das manchmal nur schwer vorstellen kann.

Mehr EM: Die Fußballspiele der Euro 2016 im Live-Stream schauen

Auch auf HuffPost:

Nur Isländer können sich über ein EM-Tor freuen wie dieser Moderator