Huffpost Germany

Kofferpacken: So geht's am besten!

Veröffentlicht: Aktualisiert:
PACK BAG
Kofferpacken - so geht es richtig leicht | LuminaStock via Getty Images
Drucken

Für die einen ist es ein Kinderspiel, die anderen treibt es an den Rand der Verzweiflung: Die Rede ist vom Kofferpacken. Doch es gibt Entwarnung! Ein paar simple Tricks können Ihnen dabei helfen, den Koffer so zu packen, dass viel mehr reinpasst als bisher. Auch zerknitterte Blusen, verhedderte Ketten und Co. gehören mit den folgenden Travel-Hacks der Vergangenheit an.

Planung ist alles

Stylisch und funktionell: Dieses Kosmetiktaschen-Set ist auf Reisen unverzichtbar

Sicher kennen Sie das: Man verreist für sieben Tage und wirft wahllos Jeans, Oberteile und Schuhe in den Koffer - schließlich möchte man ja Auswahlmöglichkeiten haben. Sinnvoller ist es allerdings, seine Outfits schon im Vorhinein zu planen. So stellt man sicher, keinen Platz mit Teilen zu verschwenden, die man sowieso nicht trägt. Und so gehen Sie vor: Checken Sie vorab die Wettervorhersage für Ihr jeweiliges Reiseziel, das erleichtert die Planung. Im Anschluss stellen Sie Ihre kompletten Urlaubslooks samt Accessoires zusammen. Wer sich auf keine Komplettoutfits festlegen möchte, sollte wenigstens Kleidungsstücke (z.B. Basic T-Shirts und Tops) und Farben auswählen, die sich leicht miteinander kombinieren lassen.

Gewicht reduzieren

Wie man das Gewicht seines Gepäcks am einfachsten reduziert? Indem man die schwersten Teile am Abreisetag am Körper trägt! Das gilt vor allem für Schuhe. Sperrige Wedges, Schuhe mit klobigem Blockabsatz oder gar Ankle Boots nehmen ansonsten zu viel Platz im Koffer weg. Das Gleiche gilt übrigens für schwere Lederjacken, voluminöse Bomberjacken und große Handtaschen. Kleidung, die im Koffer landet, sollte am besten aus leichten Materialien wie Baumwolle, Chiffon oder Seide bestehen. Die Gepäckwaage wird es Ihnen danken! Unnötigen Ballast wie einen schweren Föhn oder Badetücher lassen Sie bitte gleich zuhause. Diese Dinge gibt es in den meisten Fällen sowieso im Hotel.

Kleidung rollen statt falten

Der ultimative Trick, um platzsparend zu packen: Stapeln Sie Blusen, Shirts und Co. nicht gefaltet übereinander, sondern rollen Sie sie nach dem Falten eng zusammen. Das beugt außerdem Knitterfalten vor und ist ein effektives Mittel gegen Unordnung im Koffer. Denn statt Ihr Lieblingsstück unter einem Stapel hervorzuwühlen, müssen Sie nur die entsprechende Rolle herausnehmen. Ein weiterer Anti-Knitter-Trick: Legen Sie Seidenpapier zwischen die einzelnen Kleidungsstücke, um Reibung zu reduzieren und Faltenbildung somit vorzubeugen.

Die richtige Reihenfolge

Es klingt banal, wird jedoch von vielen Reisenden vernachlässigt: Schwere Teile wie Kulturbeutel und Schuhe gehören auf den Kofferboden bzw. in die Nähe der Kofferrollen. Sonst drücken die Schwergewichte, sobald der Trolley steht, nach unten - und Knitterwäsche ist Ihnen garantiert!

Lücken auffüllen

Sobald Kleidung und Schuhe im Koffer verstaut sind, ist es an der Zeit, eventuelle Lücken aufzufüllen. Das Schuhinnere oder BHs eignen sich beispielsweise hervorragend, um sie mit Socken oder Unterhosen auszustopfen. Auch Hüte, die mit der Wölbung nach unten in den Koffer gelegt werden, bieten noch Platz.

Flüssigkeiten clever verstauen

Flüssigkeiten über 100 ml dürfen nicht ins Handgepäck und müssen somit gezwungenermaßen im Koffer verstaut werden. Um Platz und Gewicht zu sparen, lohnt es sich, Beauty-Produkte wie Shampoo, Gesichtswasser, Tagescreme oder Kontaktlinsenflüssigkeit in kleinere Plastikbehälter (erhältlich in der Drogerie) umzufüllen. Stecken Sie diese anschließend in einen verschließbaren Beutel, damit Ihre Sachen nicht schmutzig werden, falls etwas ausläuft. Wer auf Nummer sicher gehen will, schraubt den Verschluss der Handcreme oder des Duschbads ab, zieht Frischhaltefolie drüber und schraubt ihn im Anschluss wieder drauf. So läuft garantiert nichts aus.

Den Schmuck schützen

Schmuck wie Ohrringe oder Armbänder sollte definitiv nicht einfach in den Koffer gelegt werden - sonst droht er zu verkratzen. Besser man verstaut ihn in einem Staubbeutel oder einer kleinen Schmuckbox. Ein simpler, aber effektiver Trick, damit Ketten auf Reisen nicht verknoten: Führen Sie eine Seite der Kette durch einen Strohhalm und verschließen Sie das Schmuckstück im Anschluss. Alle, die mit wertvollem Schmuck verreisen, sollten diesen übrigens lieber im Handgepäck verstauen - für den Fall, dass der Koffer verloren geht.