NACHRICHTEN
30/06/2016 18:04 CEST | Aktualisiert 01/07/2017 11:12 CEST

Verlierer des Tages

Tinseltown/Shutterstock.com
Cher muss ihr reumütiges Gesicht aufsetzen

Dabei hat sie es doch gut gemeint: Cher (70, "Woman's World") gedachte in einem Tweet der Opfer des jüngsten Terroranschlags in Istanbul. Doch am Ende ihres Beitrages platzierte die Sängerin ein Bomben-Emoji, das bei ihren Followern schieres Entsetzen auslöste. Von "So unsensibel!" bis "Du brauchst Hilfe!" - Cher musste sich einiges anhören.

Immerhin: Die Antwort der 70-Jährigen folgte prompt. Sie habe über ihr "fehlplatziertes, unsensibles" Bomben-Emoji nachgedacht, schreibt Cher wieder in einem Tweet. "Ich nutze Emojis eigentlich, um mich in weniger als 140 Wörtern auszudrücken", so ihre Rechtfertigung. Wie reumütig Cher wirklich ist, beweist ein weiterer Tweet. Darin heißt es: "Heute keine Tweets, denn ich will über Einfühlungsvermögen nachdenken."


Ihr Gesangstalent stellt Cher unter anderem in "Burlesque" unter Beweis. Hier die DVD bestellen

Sponsored by Trentino