Huffpost Germany

Nach Wirbel um Gebühren-Wahnsinn: Fußball-Experte Sforza verrät seine TV-Gage

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CIRIACO SFORZA
Nach Wirbel um Gebühren-Wahnsinn: Fußball-Experte verrät seine TV-Gage | ZDF
Drucken
  • Ex-Profi Ciriaco Sforza verrät in einem Interview, wie viel das ZDF ihm für einen TV-Auftritt gezahlt hat
  • Der frühere Bayern-Spieler äußert sich auch zu den angeblichen Gagen von Mehmet Scholl und Oliver Kahn

Wie viel verdienen Deutschlands Fußball-Experten bei ARD und ZDF? Die Diskussion um die Verwendung von Gebührengeldern beschäftigt viele Deutsche.

Der Branchendienst "kress pro" hatte zuletzt berichtet, dass die früheren Nationalspieler und TV-Experten Mehmet Scholl und Oliver Kahn jährlich rund 1,6 Millionen Euro von den öffentlich-rechtlichen Sendern erhalten.
Bei der Fußball-EM in Frankreich, wo beide derzeit tätig sind, wären nach diesen Informationen 50.000 Euro pro Einsatz fällig.

Kahn-Vermarkter dementiert die Zahlen

Sowohl die Sender als auch die Ex-Profis dementieren die Zahlen inzwischen. Auch Robert Niemann, für die Vermarktung von Oliver Kahn zuständig, schaltete sich in die Diskussion ein. "Die Zahlen sind für uns nicht nachvollziehbar", sagte er im Gespräch mit der Huffington Post.

Jetzt hat sich Ex-Bundesliga-Star und TV-Experte Ciriaco Sforza zu Wort gemeldet. Der Schweizer war am 19. Juni zu Gast im ZDF und analysierte die Partie Schweiz gegen Frankreich.

"Das Gesamtpaket dürfte den Sender 10.000 Euro gekostet haben

Im Interview mit dem Schweizer "Tagesanzeiger" sagte Sforza jetzt: "Als Honorar erhielt ich für dieses Spiel eine Spesenpauschale von 3000 Euro. Dazu wurde mein Flug mit der Swiss in der Business-Class bezahlt sowie die Übernachtungen in einem Luxushotel. Das Gesamtpaket dürfte den Sender mit Sicherheit über 10.000 Euro gekostet haben."

Sforza stand an dem Abend im Studio mit Kahn - über dessen angebliches Honorar hat sich der Schweizer auch geäußert. "Sollte er tatsächlich 50.000 Euro für einen Tag erhalten, dann hätte er das nach meiner Meinung absolut verdient", sagt Sforza, der begeistert von Kahn klingt.

Auch auf HuffPost:

Wie ARD und ZDF ihr Publikum bei der EM für dumm verkaufen

(lk)