Huffpost Germany

Wenn England-Fans diese Grafik sehen, rasten sie völlig aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ENGLAND
Englands Fußball-Fans wurden auch bei der EM in Frankreich von ihrem Team enttäuscht - wie so oft in den vergangenen 50 Jahren | Getty
Drucken

Das Aus im Achtelfinale gegen Fußball-Zwerg Island - selten zuvor hat sich die englische Fußball-Nationalmannschaft so blamiert wie bei der diesjährigen EM.

Und das heißt schon etwas - schaffen es die "Three Lions" doch mittlerweile seit 50 Jahren, ihr Heimatland im 24-Monats-Rhythmus öffentlich zu blamieren.

Kein anderer EM-Trainer verdiente so viel Geld wie Roy Hodgson

"Das war hirntoter Fußball, voll von Individuen in Panik", titelte diese Woche selbst die sonst eher zurückhaltene "Times" - die meisten Fußball-Fans auf der Insel dürften das ähnlich sehen.

Jetzt hat das Statistik-Portal "Statista" eine Grafik veröffentlicht, die bei Englands Fußball-Anhängern für zusätzlichen Ärger sorgen dürfte. Demnach ist der inzwischen zurückgetretene Roy Hodgson der bestbezahlte Trainer dieser EM - keiner seiner Kollegen erhielt von seinem Fußballverband ein höheres Jahresgehalt als Hodgson (4,1 Millionen Pfund - umgerechnet rund 5 Millionen Euro).

Angesichts der Leistung, die Hodgsons Team in Frankreich zeigte, ist das ein Schlag ins Gesicht eines jeden Briten. Selbst Bundestrainer Joachim Löw kann da mit einem jährlichen Gehalt von rund 3,2 Millionen Euro nicht mithalten.

Nach Hodgsons Rücktritt beginnt jetzt die schwierige Suche nach einem Nachfolger - und wie jedes Mal stellt sich die Frage: Wer ist bereit, sich beim nächsten großen Turnier von der englischen Presse geißeln zu lassen?

Nach Hodgson-Rücktritt: Nachfolgersuche gestaltet sich schwierig

Englands Verbandschef erwartet jedenfalls Probleme, mögliche Kandidaten für den Job als Nationaltrainer der Three Lions zu begeistern. "Es muss jemand sein, der den englischen Fußball sehr genau kennt. Es gibt im Moment viele von ihnen", sagte der FA-Vorsitzende Greg Dyke englischen Medien zufolge am Mittwoch.

"Die schwierigere Frage ist aber: Warum sollte es jemand werden wollen?" Vielleicht spielt das Gehalt ja wieder eine gewichtige Rolle.

Passend zum Thema: Spielplan der Europameisterschaft 2016

Auch auf HuffPost:

Nur Isländer können sich über ein EM-Tor freuen wie dieser Moderator