Huffpost Germany

13 Festnahmen nach Anschlag auf Istanbuler Flughafen - erste Infos über Täter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ISTANBUL AIRPORT
13 Festnahmen nach Anschlag auf Istanbuler Flughafen | Murad Sezer / Reuters
Drucken

Türkische Sicherheitskräfte haben 13 Menschen festgenommen, die in Verbindung mit dem Terroranschlag vom Istanbuler Atatürk Flughafen stehen könnten. Das berichtet der staatliche Nachrichtensender TRT.

Passend zum Thema: Warum die Istanbul-Attentäter so viele Menschen töten konnten

Bisher hat sich keine Terrororganisation zum Anschlag bekannt. Viel deutet darauf hin, dass die Terror-Miliz IS hinter der blutigen Attacke stecken könnte, bei der mindestens 42 Menschen umkamen. Unter den 239 Verletzten des Anschlages soll sich eine Deutsche befinden.

Razzien an 16 Standorten

Unter den jetzt Festgenommenen seien drei Ausländer, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag. Die Polizei habe dafür Razzien an 16 verschiedenen Adressen durchgeführt.

Nach Angaben aus Regierungskreisen soll einer der drei Selbstmordattentäter vom Istanbuler Atatürk-Flughafen doch in die Abflughalle des Internationalen Terminals gelangt sein.

Der erste Attentäter habe sich an der Sicherheitskontrolle im Eingangsbereich in die Luft gesprengt und damit Chaos ausgelöst, sodass der zweite Attentäter ins Gebäude gelangen und seinen Sprengsatz in der Abflughalle im ersten Stock zünden konnte, hieß es am Mittwochabend.

Attentäter könnten aus Russland stammen

CBS News meldete unter Berufung auf türkische Ermittlerkreise bei den Attentätern könnte es sich um tschetschenische Dschihadisten aus dem Südwesten Russlands handeln. In der Region rekrutiert die Terror-Miliz IS viele Kämpfer.

Auch auf HuffPost:

Dieses Video zeigt, wie nah wir einer 100 Jahre alten Horrorvision gekommen sind