Huffpost Germany

Scheidung Nummer vier: Ist Lisa Marie Presley kein Happy End vergönnt?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Mit Michael Lockwood schien Lisa Marie Presley endlich ihre große Liebe gefunden zu haben

Auch Ehemann Nummer vier war nicht der, mit dem Lisa Marie Presley (48) bis in alle Ewigkeit ihr Glück gefunden hat. Dem Klatschportal "TMZ" zufolge haben die Tochter von Rock'n'Roll-Legende Elvis Presley (1935-1977) und ihr Noch-Ehemann Michael Lockwood (55) die Scheidung eingereicht. "Unüberbrückbare Differenzen" herrschen demnach zwischen den beiden nach zehn Jahren Ehe. Der Musikerin scheint einfach kein Happy End vergönnt zu sein. Und das, obwohl sie es schon so oft versuchte.

Erste Ehe mit Danny Keough (1988-1994)

Sehen Sie auf Clipfish Lisa Marie Presley im Video zu ihrem Song "You Ain't Seen Nothin' Yet"

Ehe Nummer eins wurde 1988 in West Hollywood geschlossen. Damals sagte Presley "Ja" zum amerikanischen Liedermacher Danny Keough (51), den sie über Scientology kennen lernte. Aus der Verbindung stammen Tochter Danielle Riley (27) und Sohn Benjamin. Riley Keough ist Model und Schauspielerin, stand unter anderem für "Magic Mike" und "Mad Max: Fury Road" vor der Kamera. Benjamin versuchte sich wie sein berühmter Opa als Musiker. Die Ehe des Paares wurde 1994 geschieden, die beiden sind jedoch noch immer befreundet und arbeiten zusammen.

Zweite Ehe mit Michael Jackson (1994-1996)

Nur knapp drei Wochen nach ihrer ersten Scheidung wagte Presley Anlauf Nummer zwei. Ihr Auserwählter diesmal: Michael Jackson (1958-2009). Die Ehe hielt jedoch nur bis Januar 1996, Kinder hatte das Paar bekanntlich nicht. Den beiden war immer wieder vorgeworfen worden, ihre Ehe sei nur inszeniert, in einem Interview mit Oprah Winfrey 2010 dementierte sie das jedoch und sprach davon, dass es in jeder Beziehung eine ganz normale Ehe gewesen sei. Die Ehe sei beendet worden, da Jackson sich für Medikamente und Ja-Sager um sich herum entschieden und Presley infolgedessen weggeschoben hatte. Noch vier Jahre nach der Scheidung hätten die beiden eine On-Off-Beziehung geführt. 2009 verstarb der King of Pop.

Dritte Ehe mit Nicolas Cage (2002-2004)

Ehemann Nummer drei war nicht weniger berühmt als sein Vorgänger. 2002 trat sie mit Schauspieler Nicolas Cage (52) vor den Traualter, für den sie damals ihre Verlobung mit dem Rocker John Oszajca löste. Cage lernte sie auf einer Party kennen, im August 2002 heirateten sie auf Hawaii nach nur zehn Tagen Verlobung. Nur 108 Tage später verlangte der Schauspieler wegen "unüberbrückbarer Differenzen" die Scheidung. Der Prozess dauerte an bis in den Mai 2004 und zog sich damit länger als die gemeinsame Ehe. Kinder hat das Paar keine.

Vierte Ehe mit Michael Lockwood (2006-2016)

Trotz all der Fehlschläge wagte Presley 2006 einen neuen Anlauf. Am 22 Januar ehelichte sie Michael Lockwood, ihren Gitarristen, Musikproduzenten und Regisseur in Japan. Trauzeuge war ihr erster Ehemann Danny Keough. 2008 krönten die Zwillings-Mädchen Harper Vivienne Ann und Finley Aaron Love das Liebesglück des Paares. Nun ist anscheinend auch diese Ehe zerbrochen. Aus Gerichtsdokumenten soll hervorgehen, dass Presley das alleinige Sorgerecht für ihre Töchter beantragt hat und Lockwood lediglich Besuchsrecht einräumen will.

Es scheint also fast, als könne Lisa Marie Presley ihr Glück einfach nicht dauerhaft festhalten - oder sie hat bisher einfach noch nicht den einen Richtigen gefunden.