Huffpost Germany

Aldi Süd ruft "Griechischen Paprika-Käse-Aufstrich" zurück

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ALDI
Aldi-Süd ruft "Griechischen Paprika-Käse-Aufstrich" zurück | Phil Noble / Reuters
Drucken
  • Aldi Süd ruft das Produkt "Griechischer Paprika-Käse-Aufstrich" zurück
  • Der Aufstrich könne Spuren von Erdnüssen erhalten, die bei Allergikern zu schweren Komplikationen führen könnten

Aldi Süd ruft bestimmte Chargen des Produkts "Griechischer Paprika-Käse-Aufstrich" zurück. Betroffen seien die Mindesthaltbarkeitsdaten 10.05.2018, 20.05.2018, 21.05.2018 und 26.05.2018, wie das Unternehmen mitteilte.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der Aufstrich der Clama GmbH & Co. KG Spuren von Erdnuss enthalte, die nicht auf dem Etikett deklariert wurden.

"Im Sinne der Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden raten wir Personen mit einer Erdnussallergie von dem Verzehr des Produktes ab", hieß es in der Mitteilung vom Mittwoch

Das Produkt sei im gesamten Gebiet von Aldi Süd vertrieben worden und könne in den Filialen des Discounters zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird den Kunden zurückerstattet.

Auch auf HuffPost:

In ihrem Werbespot zur Fußball-EM bricht die Bahn mit einem der letzten Tabus


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Artenschutz ist eines der größten Umweltziele weltweit. Einer der gefährdetsten Tiere ist der Ameisenbär in Costa Rica. Das Projekt Tropica Verde hilft dabei, den Bestand der kleinen Tiere in der Region zu sichern. Mit einer Spende könnt ihr die Familienzusammenführung unterstützen.

Noch immer werden Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne abgeschlachtet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere. Um die kümmert sich die Aktionsgemeinschaft Artenschutz, die ihr hier unterstützen könnt.

Das Projekt OroVerde - Die Tropenwaldstiftung hilft, eines der wertvollsten Regenwaldgebiete Guatemalas zu erhalten - indem Menschen aus aller Welt Bäume kaufen. Hier geht es weiter zum Projekt.

(till)