Huffpost Germany

Zum 50. Geburtstag: Das wussten Sie noch nicht über John Cusack

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SCHAUSPIELER JOHN CUSACK WIRD 50
Die 50 sieht man ihm nicht an: Am Dienstag macht Schauspieler John Cusack das halbe Jahrhundert voll | Jaguar PS/Shutterstock.com
Drucken

Thriller, Action-Streifen, Katastrophenfilme und romantische Komödien … spielen kann John Cusack, der am Dienstag seinen 50. Geburtstag feiert, praktisch alles.

Mit Auftritten in weit über 70 Filmen und TV-Serien ist er wohl eines der bekanntesten Gesichter Hollywoods. Einige Dinge wusstet ihr aber vermutlich noch nicht über Cusack.

Hier bekommen Sie "High Fidelity" und viele weitere kultige Filme mit John Cusack auf Blu-ray und DVD

John Cusack, der Herzensbrecher

Nicht nur auf der Leinwand ist Cusack, der gerade beim weiblichen Publikum für seine Rollen wie in "Weil es Dich gibt" und "Teen Lover" oft gut ankommt, ein Herzensbrecher.

Über die Jahre datete er viele seiner Kolleginnen, darunter Neve Campbell, Claire Forlani, Alison Eastwood, Minni Driver, Jodi Lyn O'Keefe, Brooke Burns, Gina Gershon und Jennifer Love Hewitt. Auch kurze Beziehungen zu Meg Ryan und Rebecca Romijn wurden ihm nachgesagt.

Cusack, der Musikliebhaber

Cusack gilt nicht nur als Musikliebhaber und Fan von Bands wie den Ramones und The Clash, er war auch selbst schon Inspiration für einen Song. Die Rocker von Fall Out Boy erwähnen den Schauspieler in "Honorable Mention" sogar namentlich.

Mehrfach heißt es in dem Song: "I can be your John Cusack", also "Ich kann dein John Cusack sein".

Cusack, der Kampfsportler

Für "Teen Lover" trainierte Cusack unter Benny Urquidez Kickboxen. Anscheinend gefiel ihm der Kampfsport so gut, dass er auch danach am Ball blieb.

Über 20 Jahre trainierte Cusack, der einen schwarzen Gurt sechsten Grades im Ukidokan System von Urquidez trägt.

Cusack, der Familienmensch

In seinem Privatleben und im Showgeschäft ist er mit seiner Familie und seinen Freunden stets eng verbunden.

Mit seinem guten Freund Jeremy Piven war er bereits zusammen in zehn Filmen zu sehen, genauso wie mit seiner Schwester Joan Cusack. An der Seite von Tim Robbins trat er in sechs Streifen auf.

Auch wenn er der bekannteste Schauspieler in seiner Familie ist, so sind neben Joan auch seine weiteren Geschwister Ann, Bill und Susie im Filmgeschäft tätig. Sein 2003 verstorbener Vater Richard war ebenfalls Schauspieler.

Diese Rollen bekam er nicht

Cusack war schon in vielen erfolgreichen Filmen zu sehen, doch nicht jede Rolle, die er haben wollte, bekam er auch.

Unter anderem einen Auftritt in "Willow" verlor er an Val Kilmer, statt ihm war Matthew Broderick in "Die Frauen von Stepford" zu sehen und Judd Nelson bekam die Rolle des John Bender im Kultfilm "The Breakfast Club".

Für den Part von Paul Brenner in "Wehrlos - Die Tochter des Generals" wurde Cusack als zu jung angesehen - stattdessen spielte John Travolta den Warrant Officer.

Bei seiner Auswahl an Engagements bewies Cusack zudem nicht immer ein glückliches Händchen. So schlug er Woody Harrelsons Rolle in "Ein unmoralisches Angebot" und Bill Paxtons Part in "Apollo 13" aus.

Auch auf HuffPost:

Diese Frau veralbert Instagram-Bilder von Promis – das Ergebnis ist genial


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder aus sozial schwachen Familien haben niemanden, der sich um ihre alltäglichen Sorgen kümmert. Ein Blick auf die Hausaufgaben, Konflikte mit Freunden - oder Gesundheitsprobleme: In dem Münchner Projekt Lichtblick Hasenbergl unterstützen Pädagogen junge Menschen bei all diesen Fragen. Hier erfahrt ihr mehr zu der Initiative.

In Ruanda haben 400.000 Kinder keine Chance auf einen Platz in der Schule; besonders Waisen und Mädchen sind benachteiligt. Das Projekt "Schulen für Afrika" von Unicef ermöglicht tausenden Kindern den Zugang zu Bildung. Hier könnt ihr die Initiative unterstützen.

Ein zuverlässiges Transportmittel kann für Menschen in einem Entwicklungsland alles verändern. World Bicycle Relief stattet Menschen in ländlichen Regionen Afrikas mit Fahrrädern aus und schenkt ihnen damit ein großes Stück Lebensqualität. Hier geht es weiter zu diesem faszinierenden Projekt.