Huffpost Germany

Lothar Matthäus amüsiert England als TV-Experte bei Euro 2016

Veröffentlicht: Aktualisiert:
LOTHAR
ITV/Screenshot
Drucken
  • Lothar Matthäus ist EM-Experte im englischen TV
  • Der 55-Jährige amüsiert die Zuschauer
  • "Loddar" denglischt sich durch die Euro 2016

Lothar Matthäus ist ein gefragter Mann, während der Euro 2016 in Frankreich ist Deutschlands Rekordnationalspieler ausgebucht. Für die “Bild”-Zeitung und in der englischen “The Sun” analysiert der 55-Jährige die EM-Spiele und im (Internet-)Fernsehen ist Matthäus im Pariser Yahoo-Studio zu sehen.

Ja, Lothar Matthäus tut es wieder

Die mit Abstand meiste Aufmerksamkeit bekommt er allerdings für seine Auftritte beim englischen Fernsehsender ITV. Matthäus und englisch – da war doch etwas…? Ja, trotz seiner unterhaltsamen Denglisch-Vergangenheit tut es wieder. Und nein: sein Englisch ist nicht viel besser geworden, seit er 2011 bei Al-Jazeera durchs Studio polterte (“I’m not a child!”).

Wie die Reaktionen der Zuschauer auf den Gast-Experten “from Germany” sind? Natürlich gibt es immer wieder solche, die sich via Twitter über die mangelhafte Grammatik und Aussprache des fränkischen Originals mokieren. Schließlich scheint Matthäus von der Englischlehrer-Weisheit “He, she, it – das S muss mit” noch nichts gehört zu haben.

Wilde Analysen in bestem "Loddar-Denglisch"

Doch die meisten fühlen sich von Lothar Matthäus bestens unterhalten, wenn er mit Moderator Mark Pougatch und den anderen Experten diskutiert und bei seinen meinungsstarken Beiträgen jede Zurückhaltung verliert. Da kommt schon mal “It’s like Schach” oder “He has good eyes, he has good Technik” heraus.

Matthäus erhält Lob vom "Telegraph"

Selbst der englische "Telegraph" bescheinigt Matthäus Entertainer-Qualitäten. "Sein Englisch ist vorangekommen, seit er 2000 bei den Metro Stars in New York spielte und manche seiner Interview unverständlich waren", heißt es. Ab und zu würde er immer noch live die Kontrolle verlieren, doch seine Ansichten seien "bissig, fesselnd und unbequem".

Dazu passt: Krasse Denglisch-Fails in Bewerbungen

Bissig ist Matthäus tatsächlich. Als er in der Halbzeit-Pause des Achtelfinals Deutschland gegen Slowakei mit dem verschossenen Elfmeter von Mesut Özil gehänselt wurde, antwortete er schlagfertig. "Ein verschossener Elfmeter ist nicht wichtig. Wenn wir im Halbfinale auf England treffen, werden wir alle verwandeln."

Passend zum Thema: Spielplan der Europameisterschaft 2016

Mehr EM: Die Fußballspiele der Euro 2016 im Live-Stream schauen

Auch auf HuffPost:

Fans von Schweden und Irland zeigen, worum es bei der EM wirklich geht

(lk)